Burg Stolpen in SachsenFoto: Daniela Scharnowski

Sachsen

Die Frauenkirche in Dresden, die schöne Landschaft in der Oberlausitz oder die moderne Messestadt Leipzig machen Sachsen sehenswert. Dennoch wird das Land immer häufiger mit Fremdenfeindlichkeit und Rassismus in Verbindung gebracht. Tatsächlich ist Pegida in Sachsen so stark wie in keinem anderen Bundesland. Lesen Sie hier Neuigkeiten aus Sachsen.

Aktuelle Artikel

Mehr Beiträge zum Thema Sachsen
  • 20.04.2017 19:25 UhrSachsenVerhinderter AfD-Kandidat zieht gegen Petry vor Gericht

    Arvid Immo Samtleben würde heute für die AfD im Dresdner Landtag sitzen, hätte Parteichefin Petry ihn nicht kurz vor der Wahl von der Landesliste streichen lassen. Nun wehrt er sich juristisch. Von Frank Jansen mehr

    Neuer Ärger in Sachsen für AfD-Chefin Frauke Petry.
  • 20.04.2017 16:18 UhrVor GerichtsverhandlungIrakischer Flüchtling aus Arnsdorf ist tot

    In Bürgerwehr-Manier fesselten im Mai vier Männer im sächsischen Arnsdorf einen Flüchtling. Nun wurde das Opfer erfroren in einem Wald entdeckt. Der Prozess gegen die Männer findet dennoch statt. Von Matthias Meisner mehr

    Netto-Markt im sächsischen Arnsdorf - hier wurde der Flüchtling aus dem Irak im vergangenen Mai von vier Männern gefesselt.
  • 20.04.2017 15:03 UhrSachsen-AnhaltCDU-Politikerin zeigt Verständnis für Neonazi-Attacken

    UpdateEin Grünen-Abgeordneter im Landtag von Magdeburg und seine Familie werden von Neonazis bedroht. Das habe er sich selbst zuzuschreiben, meint die CDU-Abgeordnete Eva Feußner. Von Frank Jansen mehr

    Eva Feußner, für die CDU im Landtag in Sachsen Anhalt.
  • 17.04.2017 10:35 UhrNaturschutzDurchs wilde Sachsen

    Jeder ist willkommen, nur einer nicht: der Mensch. Unterwegs in der Königsbrücker Heide – der einzigen echten Wildnis Mitteleuropas. Unser Blendle-Tipp. Von Kerstin Decker mehr

    Auf einem ehemaligen Truppenübungsplatz der Roten Armee in der Königsbrücker Heide darf sich die Natur auf 50 Quadratkilometern ungestört ausbreiten.
  • 06.04.2017 15:19 UhrNach Anschlag in St. PetersburgDresdner Kulturpalast leuchtet in russischen Farben

    UpdateDresden geht einen anderen Weg als Berlin und solidarisiert sich nach dem Anschlag in St. Petersburg mit Russland. Dort ist das Anleuchten von Wahrzeichen "zu keiner Gewohnheit geworden." Von Robert Klages, Anne-Sophie Balzer mehr

    Der Dresdner Kulturpalast wird zum Gedenken an die Opfer von St. Petersburg in den russischen Farben angestrahlt.
  • 28.03.2017 11:45 UhrSachsenPrivatwagen von Dresdner Pegida-Forscher Patzelt angezündet

    Für seine Studien zu Pegida ist der Dresdner Professor Werner Patzelt immer wieder kritisiert worden. Nun haben Unbekannte sein Auto angesteckt. Von Matthias Meisner mehr

    Unbekannte haben das Auto des Politikwissenschaftlers Werner Patzelt angezündet.

Aktuelle Nachrichten aus Dresden