zum Hauptinhalt

Hans Monath

Hans Monath schreibt seit 1999 für den Tagesspiegel, ist Korrespondent im Hauptstadtbüro und berichtet unter anderem über die SPD und deutsche Außenpolitik. Mit dem Essay "Der Hochmut der Vernünftigen" gewann er 2017 den Theodor-Wolff-Preis. Zuvor war Hans Monath Politikchef des Deutschen Allgemeinen Sonntagsblatts in Hamburg, Regierungskorrespondent der taz in der Bundeshauptstadt Bonn und arbeitete für die Badische Zeitung. Volontiert hat er beim Südkurier in Konstanz.

Aktuelle Artikel

Nancy Faeser (SPD), Bundesministerin des Innern und Heimat.

Die Bundesinnenministerin wird voraussichtlich SPD-Spitzenkandidatin in Hessen. Deshalb ist eine Debatte darüber entbrannt, wer Faeser wann ersetzen könnte.

Von
  • Hans Monath
  • Christopher Ziedler
China rüstet seine Armee seit Jahren auf.

China könnte bis 2027 in Taiwan einmarschieren, befürchten Experten des Wirtschaftsministeriums und fordern weniger Handelsbeziehungen. Daran gibt es Kritik.

Von
  • Hans Monath
  • Felix Hackenbruch
Kanzler Olaf Scholz (SPD) hat seine Aktentasche immer mit dabei.

Hat der Kanzler nach einem Jahr im Amt alles im Griff? Zumindest seine Aktentasche, die er zum G20-Gipfel ebenso mitschleppt wie in den Urlaub. Erkundungen zu einem Objekt.

Von
  • Torsten Hampel
  • Stephan Haselberger
  • Hans Monath
Peter Sloterdijk

Putin? Lange nicht am Ende. Der Westen? Überheblich in der Selbstanklage. Der deutsche Mann? Adressat der Parfümindustrie. Wie der Philosoph die Weltlage sieht.

Von
  • Hans Monath
  • Christian Schröder
SPD-Chef Lars Klingbeil

Kurz vor dem Jahrestag des Regierungswechsels ätzt die Opposition. SPD-Chef Klingbeil verteilt die Note Drei Plus. Und der BDI sieht Defizite.

Von
  • Alfons Frese
  • Hans Monath
Der russische Präsident Wladimir Putin auf TV-Bildschirmen in Moskau (Archivbild von 2014)

Wenn der Name „Annalena Baerbock“ im Netz erhöhte Zugriffszahlen aufweist, herrscht im Auswärtigen Amt Alarm. Auch andere Staaten sind gegen Desinformation gewappnet.

Von
  • Albrecht Meier
  • Hans Monath
Der russische Präsident Wladimir Putin

Nach dem G20-Gipfel steht Putin mit Russland isolierter da als je zuvor. Ist das jetzt der richtige Zeitpunkt für Verhandlungen? Ein Interview mit Konfliktforscherin Nicole Deitelhoff.

Von Hans Monath
05.11.2022, Berlin: Saskia Esken, SPD-Bundesvorsitzende, spricht bei der Eröffnung vom SPD-Debattenkonvent. Themen des Debattenkonvents sind u.a. die Digitalisierung, der Kampf gegen den Klimawandel und die Zeitenwende in der internationalen Ordnung. Foto: Christophe Gateau/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Saskia Esken erwartet, dass die Reform der Ampelkoalition zum Jahreswechsel in Kraft treten kann. Und lobt den Führungsstil des Kanzlers in der Außenpolitik

Von Hans Monath
Bick in das Medienzentrum des G20-Gipfels auf Bali

Die neue Weltordnung fordert den Westen heraus. Doch das G20-Treffen auf Bali ist eine Chance, sagt der Asien-Experte Ben Schreer.

Von Hans Monath
Plakat zum G20-Gipfel am Flughafen von Denpasar

Was will der bevölkerungsreiche Inselstaat mit dem Gipfel erreichen? Ein Gespräch mit Asien-Fachmann Felix Heiduk von der Stiftung Wissenschaft und Politik.

Von Hans Monath
Straßenszene in Jakarta vor dem G20-Gipfel

Als erstes trifft US-Präsident Joe Biden Chinas Staatschef Xi Jinping, dann wird sich viel um Russland drehen. Um was es beim G20-Gipfel geht und wie Gastgeber Indonesien überraschen will.

Von
  • Georg Ismar
  • Juliane Schäuble
  • Hans Monath
Das Vorgehen des Goethe-Instituts sorgt für Kritik.

Ist es erlaubt, gleichzeitig an den Holocaust und die Vertreibung der Palästinenser zu erinnern? Eine Veranstaltung in Tel Aviv ist heftig umstritten.

Von Hans Monath
Wahlhelfer in Arizona sortieren die Stimmzettel

Drei Experten erklären, warum Umfragen zwar einen Erdrutschsieg der Republikaner voraussagten, dieser jedoch nicht eintrat.

Von
  • Anja Wehler-Schöck
  • Hans Monath
  • Christoph von Marschall
Werner Schulz, damaliger Europaabgeordneter Bündnis90/ Die Grünen, aufgenommen während der ZDF-Talksendung „Maybrit Illner“ zum Thema „Neues Deutschland, altes Ziel?

Er war DDR-Bürgerrechtler, Grüner und Ausnahmepolitiker. Am Jahrestag des Mauerfalls, den er zum Feiertag machen wollte, ist er gestorben. Ein Nachruf.

Von Hans Monath
Der Historiker Andreas Rödder

Die Denkfabrik „Republik 21“ will die bürgerliche Gesellschaft verteidigen. Und den Kampf gegen linke Ideologen aufnehmen, wie ihr Kongress zeigt.

Von Hans Monath
Die Ukraine wird nur mit weiteren westlichen Hilfen bestehen können.

Die Republikaner in den USA wollen die Hilfe für die Regierung in Kiew nach dem erwarteten Wahlsieg reduzieren. Muss die EU das ausgleichen?

Von
  • Hans Monath
  • Christoph von Marschall
Bundesverteidigungsministerin Christine Lambrecht (r.)

Die Parlamentarische Linke in der SPD-Bundestagsfraktion setzt in einem Papier andere Akzente als Ministerin Lambrecht oder Parteichef Klingbeil.

Von Hans Monath
Es braucht jetzt Verbündete.

Moskaus Rechtfertigung des Krieges gegen die Ukraine findet überall auf dem Globus dankbare Abnehmer. Die Demokratien müssen gegenhalten.

Ein Kommentar von Hans Monath