Apple lädt nach Cupertino : Was können die neuen iPads?

Apple hat für den kommenden Donnerstag an seinen Firmensitz geladen. Nach der Doppelvorstellung zweier neuer iPhones wird nun neben einem neuen iPad auch mit einem neuen iPad mini gerechnet.

von
2013 hat Apple das iPad Air präsentiert, es ist nur 7,5 Millimeter dick und wiegt dabei unter 500 Gramm. Was stellt Apple dieses Mal vor?
2013 hat Apple das iPad Air präsentiert, es ist nur 7,5 Millimeter dick und wiegt dabei unter 500 Gramm. Was stellt Apple dieses...Foto: dpa

Die Einladungen sind raus: Apple hat zum 16. Oktober in seine Firmenzentrale nach Cupterino geladen. Nähere Informationen über den Grund der Einladung fehlen jedoch wie üblich. Allerdings war bereits vor anderthalb Wochen darüber berichtet worden, dass Apple am nächsten Donnerstag die nächste Generation ihrer iPad-Tabletcomputer präsentieren will.

Im vergangenen Jahr hatte Apple das iPad Air vorgestellt. mit einer Dicke von 7,5 Millimetern und einem Gewicht von unter 500 Gramm gehört es zu den dünnsten und leichtesten 10-Zoll-Tablets in dieser Leistungsklasse. Im Internet kursieren Fotos von einem neuen, noch dünneren iPad, das wie die iPhones 5 und 6 mit Fingerabdruckscanner ausgerüstet ist. Um den iPad-Verkauf zu stützen hatte Apple zuletzt eine Kooperation mit IBM geschlossen, damit soll vor allem der Absatz der Apple-Tablets im Businessbereich gestärkt werden.

Eine Kooperation mit IBM soll den iPad-Absatz im Business-Bereich stärken

Bereits vor einem Jahr hatte Apple neben dem neuen iPad auch ein weiteres iPad mini mit 7-Zoll-Display vorgestellt. Nachdem Apple in diesem Jahr mit zwei neuen iPhone-Modellen mit erheblich vergrößerten Displays auf die veränderten Marktbedürfnisse reagiert hat, könnte nun ebenfalls eine neue Generation des iPad mini folgen, dann ebenfalls mit Fingerabdruck-Erkennung. Diese Technik zur Authentifizierung kommt unter anderem beim neuen Online-Bezahlsystem Apple Pay zum Einsatz. Mit Sensor könnten Apple Pay auch auf den Tablets von Apple folgen. Als nicht wahrscheinlich gilt hingegen, dass Apple bereits in diesem Jahr ein iPad Pro mit 12,9-Zoll-Display ankündigen wird, über dessen Entwicklung unter anderem das "Wall Street Journal" geschrieben hatte.

Das Technologieblog "Recode" berichtet unterdessen, dass Apple-CEO Tim Cook in der kommenden Woche zusätzlich zu einem neuen iPad auch neu iMac-Computer präsentiert wird.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar