Games zur WM 2014 : Spielend Weltmeister werden

Die Zeit zwischen den WM-Matches lässt sich mit Grillpartys überbrücken– oder auch mit Computerspielen. Wir stellen die besten Fußball-Games für Konsolen und Mobilgeräte vor.

von
Kopfballduell. Szene aus "Fifa Fußball-Weltmeisterschaft Brasilien 2014". Screenshot: Electronic Arts
Kopfballduell. Szene aus "Fifa Fußball-Weltmeisterschaft Brasilien 2014".Screenshot: Electronic Arts

Spannung, elegante Spielzüge und spektakuläre Tore: Die Weltmeisterschaft in Brasilien hält Fußballfans einen Monat lang in Atem. Die Wartezeit zwischen den Matches lässt sich mit Grillpartys und Spielanalysen mühelos überbrücken. Auch Computerspiele sind als Pausenunterhaltung hervorragend geeignet: Man schlüpft in die Rolle der WM-Stars und simuliert den Ausgang einzelner Partien – oder spielt gleich das ganze Turnier durch. Der Tagesspiegel stellt die besten Fußball-Games für Konsolen und Mobilgeräte vor: Spiele mit hohem Realismusanspruch, aber auch Rollen-, Retro- und Minispiele.

Jedes Jahr geht das Duell der Fußball-Simulationen in eine neue Runde: Auf der einen Seite die "Fifa"-Reihe von Electronic Arts, auf der anderen "Pro Evolution Soccer" von Konami. Die Nase vorne hat derzeit EA: "Fifa 14" hebt sich vor allem durch Spieldynamik und Präsentation vom Konkurrenten "PES 2014" ab. Anlässlich von Welt- und Europameisterschaften veröffentlicht EA zudem Auskopplungen seiner Reihe – mit allen Nationalteams, Originalschauplätzen und verschiedenen Turnier-Modi. "Fifa Fußball-Weltmeisterschaft Brasilien 2014" ist bereits seit Mitte April im Handel (USK: 0). Erschienen ist das Spiel jedoch nur für PS3 und Xbox 360; aus Kostengründen hat der Hersteller auf eine Umsetzung für PS4, Xbox One und PC verzichtet.

"Fifa Fußball-WM" ist zugänglicher als das reguläre "Fifa": Dribblings gelingen häufiger, Schüsse sind leichter zu dosieren und die Verteidigung geht weniger aggressiv zu Werke. Es fallen also insgesamt mehr Tore, was die Attraktivität des Spiels vor allem für Anfänger erhöht. Profis werden allerdings die glaubwürdige Ballphysik und den taktischen Anspruch des Originals vermissen. Ein spannender Spielmodus ist "Road to the Fifa World Cup": Hier führt man eines von 203 Nationalteams durch Qualifikation und WM-Turnier – und verhilft damit vielleicht einem Außenseiter zum Titel. Natürlich bietet auch "Fifa Fußball-WM" einen Online-Modus, in dem man sich mit Spielern rund um den Globus messen kann. Letztlich ist es aber Ansichtssache, ob der Kauf der Auskopplung noch lohnt: Zwar ist der Ladenpreis mittlerweile von 70 auf 40 Euro gefallen – bereits im Herbst erscheint aber "Fifa 15".

Fußballbegeisterung trifft auf kaltes Kalkül. Szenen aus "Inazuma Eleven Go: Licht". Screenshots: Nintendo
Fußballbegeisterung trifft auf kaltes Kalkül. Szenen aus "Inazuma Eleven Go: Licht".Screenshots: Nintendo

Auf spielerischen Realismus kommt es in Fußball-Games nicht unbedingt an: Das beweist "Inazuma Eleven Go", eine Mischung aus Rollenspiel und Rasen-Action für den Nintendo DS (Preis: 40 Euro, USK: 0). In Japan wurde der Titel bereits 2011 veröffentlicht, nun erscheint er pünktlich zur WM auch in Europa. "Inazuma Eleven Go" erzählt die Geschichte des jungen Arion Sherwind, der dem Fußballclub einer japanischen Highschool beitritt. Schon bald muss Sherwind erkennen, dass sich der Fußball weltweit zum Negativen entwickelt hat: Eine finstere Organisation namens Fifth Sector manipuliert Matches, schaltet die Clubs gleich und verwandelt den Sport in ein seelenloses Business – Parallelen zur Realität sind natürlich rein zufällig. Spieler müssen ein schlagkräftiges Highschool-Team aufbauen und Fifth Sector das Handwerk legen. Dabei erkunden sie die Spielwelt und sammeln Spezialkräfte, die auf dem Feld in rollenspielartigen, rundenbasierten Duellen zum Einsatz kommen. "Inazuma Eleven Go" erscheint in zwei Versionen – "Licht" und "Schatten" – deren Handlung und Charaktere sich aber nur unwesentlich unterscheiden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben