Nachrichtenmann : Peter Limbourg wird Intendant der Deutschen Welle

Vom Privatfernsehen zu den Öffentlich-Rechtlichen: Der Rundfunkrat der Deutschen Welle hat den Sat.1-Nachrichtenmoderator Peter Limbourg zum neuen Intendanten des Senders gewählt.

Neuer Chef bei der Deutschen Welle: Peter Limbourg
Neuer Chef bei der Deutschen Welle: Peter LimbourgFoto: dpa

Sat.1-Nachrichtenmann Peter Limbourg (52) wird neuer Intendant der Deutschen Welle. Er wird damit der erste Intendant eines öffentlich-rechtlichen Senders sein, der zuvor Karriere im Privatfernsehen gemacht hat. Limbourg wurde vom Rundfunkrat des Auslandssenders am Freitag in Berlin mit großer Mehrheit gewählt. Er folgt Erik Bettermann (68), dessen zweite sechsjährige Amtszeit im September 2013 ausläuft.

Limbourg arbeitete bisher als Informationsdirektor der ProSiebenSat.1 Media AG. Der Rundfunkrat ist das Aufsichtsgremium der Deutschen Welle und wählt den Intendanten für sechs Jahre. Kulturstaatsminister Bernd Neumann (CDU) begrüßte die Wahl und erklärte: „Mit Peter Limbourg bekommt die Deutsche Welle einen Intendanten mit einem ausgewiesenen journalistischen Profil, der umfangreiche Medien- und Auslandserfahrung in einer Person vereint.“ (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar