Streaming-Dienste : Netflix ist auch am Arbeitsplatz angekommen

Einer Studie zufolge, schaut jeder Dritte offenbar Filme und Serien während der Arbeitszeit. Gestreamt wird auch auf öffentlichen Toiletten.

Sophie Krause
Unterwegs Serien schauen gehört für viele Nutzer zum Alltag.
Unterwegs Serien schauen gehört für viele Nutzer zum Alltag.Foto: Jens Kalaene / picture alliance / dpa

Sehen Sie sich einmal aufmerksam in Ihrem Büro um: Sind alle Ihre Kollegen an ihrem Platz und starren konzentriert auf ihre Bildschirme? Laut einer aktuellen Studie schauen 37 Prozent der Streaming-Zuschauer bei der Arbeit Filme und Serien, wie das Brachenportal mashable.com berichtet. Sie können jetzt unter Ihren Kollegen durchzählen: Eins, zwei, drei.
Die Studie gab der Streaming-Riese Netflix beim Online-Umfrageinstitut SurveyMonkey in Auftrag. Demnach gaben zwei Drittel aller Befragten (67 Prozent) an, in der Öffentlichkeit Serien und Filme zu schauen.

Zwölf Prozent streamen auf öffentlichen Toiletten

Seit Netflix vor einem Jahr das Downloaden bestimmter Inhalte ermöglicht, sind offenbar alle Dämme gebrochen. Was während einer Zugfahrt oder im Bus plausibel erscheint, nimmt groteske Ausmaße an: 27 Prozent der 37.000 befragten volljährigen Streaming-Nutzer aus 22 Ländern (darunter die USA, Brasilien, Indien und Deutschland) erklärten, sie würden Filme und Serien beim Anstehen in einer Schlange schauen, zwölf Prozent ziehen sich mit ihren mobilen Endgeräten auf öffentliche Toiletten zurück.

Darüber hinaus wollte Netflix wissen, welche Erfahrungen die Binge-Watcher in der Öffentlichkeit machten: 45 Prozent der Nutzer ertappten demnach schon einmal einen Fremden, der ihnen beim Serienschauen ungefragt über die Schulter schaute und mitguckte.

18 Prozent schämen sich

18 Prozent der Nutzer schämen sich beim "Netflixen" in der Öffentlichkeit. 77 Prozent weigern sich, ihren Film oder ihre Serie abzuschalten. Die Angst vor Langeweile scheint groß zu sein unter den Entertainment-verwöhnten Zuschauern. Offenbar lassen einige keine Gelegenheit aus, um die Lieblingsserie weiterzugucken. Befördert wird dieser Wunsch dadurch, dass "Netflixer" sich untereinander hervorragend über neue Serien und Filme unterhalten können. Fast jeder dritte Befragte gab an, schon einmal von einem Fremden auf den gerade geschauten Inhalt angesprochen worden zu sein.

Beim Plausch in der Büroküche will man natürlich auch mitreden können. Vielleicht ist das auch ein Grund, warum sich so viele Befragte am Arbeitsplatz noch schnell eine weitere Folge ansehen. Unklar ist, wie viele Teilnehmer der Online-Befragung sich von sozialer Erwünschtheit beeinflussen ließen. Unter Umständen sitzen neben Ihnen mehr Büro-Netflixer als gedacht.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben