Tagesschau : Luc Jochimsen? Oder doch Lukrezia?

09.06.2010 22:31 UhrVon

Luc Jochimsen ist die Kandidatin der Linken für das Bundespräsidentenamt. Die ARD-"Tagesschau" nennt sie beharrlich "Lukrezia Jochimsen".

Foto: ddpBild vergrößern
Foto: ddp - Foto: ddp

Ein hohes Amt wie das des Bundespräsidenten verändert, oder besser gesagt, schon die Anwartschaft darauf kann das tun. Davon konnten sich die Zuschauer der ARD-„Tagesschau“ am Mittwochabend ein Bild machen. Da wurde in einem Bericht die Präsidentschaftskandidatin der Linken überraschend als „Lukrezia Jochimsen“ vorgestellt, wo die ehemalige Fernsehjournalistin und jetzige Bundestagsabgeordnete der Linken doch eher als „Luc Jochimsen“ bekannt war und ist. „Da sind wir nun mal sehr formal“, sagt ARD-aktuell-Chef Kai Gniffke. „Die Partei Die Linke, die Frau Jochimsen als Präsidentschaftskandidatin ins Rennen schickt, nennt sie selbst so. Auch der Bundestag führt sie unter ,Lukrezia‘.“ Auch die ZDF-„heute“-Nachrichten taten das, lösten die Verwirrung aber eleganter auf: „Lukrezia Jochimsen, vielen sicher besser in Erinnerung als die Fernsehjournalistin Luc Jochimsen, früher war sie Chefredakteurin des Hessischen Rundfunks.“

Immerhin, den ARD-Journalisten Thomas Baumann und Ulrich Deppendorf bleibt die Namensfrage erspart. Bei den beiden Sondersendungen „Farbe bekennen“ diese Woche im Ersten steht Luc Jochimsen, anders als Christian Wulff und Joachim Gauck, nicht im Studio. „Wir laden zu ,Farbe bekennen’ nur jene Kandidaten ein“, sagt ARD-Chefredakteur Thomas Baumann, „die in der Bundesversammlung eine realistische Chance haben, gewählt zu werden.“ meh

zur Startseite

Tagesspiegel twittert

Folgen Sie unserer Medienredaktion auf Twitter:

Sonja Alvarez:


Markus Ehrenberg:
Joachim Huber:
Kurt Sagatz:


Service

Weitere Themen