• Tagesspiegel Personalie: Tagesspiegel erweitert Geschäftsführung, um das publizistische Angebot weiter ausbauen zu können

Tagesspiegel Personalie : Tagesspiegel erweitert Geschäftsführung, um das publizistische Angebot weiter ausbauen zu können

Die kaufmännische Leiterin des ZEIT-Verlags, Ulrike Teschke (53), verlässt zum Jahresende die ZEIT und erweitert ab 1. März 2017 die Geschäftsführung des Tagesspiegels.

Ulrike Teschke vom ZEIT-Verlag wird CFO beim Tagesspiegel

Florian Kranefuß wird Sprecher der Geschäftsführung

Die kaufmännische Leiterin des ZEIT-Verlags, Ulrike Teschke (53), verlässt zum Jahresende die ZEIT und erweitert ab 1. März 2017 die Geschäftsführung des Tagesspiegels. Sie wird dort als CFO die kaufmännische Gesamtverantwortung der Tagesspiegel-Gruppe einschließlich der Bereiche Recht, Personal und interne Services übernehmen. Zeitgleich wird Florian Kranefuß (50) zum Sprecher der Geschäftsführung des Tagesspiegels ernannt.

Oliver Finsterwalder, Geschäftsführer der DvH Medien GmbH, zur Berufung von Ulrike Teschke in die Tagesspiegel-Geschäftsführung: „Die Gesellschafter sind mit der von Florian Kranefuß angestoßenen Fortentwicklung der Tagesspiegel-Gruppe sehr zufrieden und freuen sich darauf, mit Ulrike Teschke die Berliner Geschäftsführung sehr kompetent zu erweitern. Damit kann der kontinuierliche Ausbau neuer publizistischer Angebote des Tagesspiegels weiter fortgesetzt werden."

Ergänzend zu ihrer Funktion beim Tagesspiegel bringt Ulrike Teschke ab 1. Januar 2017 bei der DvH Medien GmbH in beratender Funktion ihr umfassendes Know-how aus ihrer langjährigen Tätigkeit beim ZEIT-Verlag ein.

Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel ist das Leitmedium der Hauptstadt und zählt zu den meistzitierten Zeitungen Deutschlands. Nach Auflage ist er in Berlin/Potsdam der Marktführer unter den drei Berliner Abonnement-Zeitungen. Er erreicht mehr Politik-Entscheider in Berlin und Potsdam als alle überregionalen Abozeitungen zusammen. Den Herausforderungen des Medienmarktes begegnet der Tagesspiegel kontinuierlich mit Innovationen. Zu den Innovationen der letzten drei Jahre zählt u.a. Tagesspiegel-Morgenlage, Tagesspiegel-Checkpoint, Tagesspiegel-Causa, Open Debate, Tagesspiegel-Agenda, Tagesspiegel-Politikmonitoring, Tagesspiegel-Science Match, Tagesspiegel Agenda-Politik Gipfel, Tagesspiegel Berlin Investment Forum, Tagesspiegel Emobiliy-Summit, Tagesspiegel Diversity Kongress, Tagesspiegel Paralympics Zeitung, Tagesspiegel-Leute, Tagesspiegel-Köpfe, Tagesspiegel-Gesund, Tagesspiegel-Genuss, Tagesspiegel Neu in Berlin/ New in Berlin, Tagesspiegel Reisemagazine, Tagesspiegel Kunst, Tagesspiegel-Medizinführer, Tagesspiegel-Berliner, Publica Institutional Publishing. 

DvH Medien GmbH

Die DvH Medien GmbH ist eine von Dieter von Holtzbrinck in 2009 gegründete Holdinggesellschaft mit Sitz in Stuttgart, in der die gehaltenen Anteile an der Verlagsgruppe Handelsblatt, Düsseldorf (Handelsblatt, Wirtschaftswoche, Fachverlage, iq media marketing), an der Tagesspiegel-Gruppe, Berlin (Der Tagesspiegel, Potsdamer Neueste Nachrichten, Urban Media) und an der ZEIT-Verlagsgruppe, Hamburg  (DIE ZEIT, ZEIT-Online, ZEIT-Wissen, ZEIT-Kunstverlag) sowie an der DvH Ventures GmbH, Köln, gebündelt werden.

Kontakt:

Tagesspiegel Unternehmenskommunikation
Sandra Friedrich
Email: sandra.friedrich@tagesspiegel.de
Tel.: 030/ 29021-15527

Kontakt

Unternehmenskommunikation
Leitung
Sandra Friedrich
Telefon:
030 29021 - 15527
E-Mail: sandra.friedrich@tagesspiegel.de


PR-Volontärin
Merlind Gruen
Telefon:
030 29021 - 11020
E-Mail: merlind.gruen@tagesspiegel.de

Der Tagesspiegel ist das Leitmedium der Hauptstadt. Er hat die höchste verkaufte Auflage aller Zeitungen in der Hauptstadtregion mit seit über zehn Jahren wachsendem Marktanteil. Der Tagesspiegel zählt zu den meistzitierten Zeitungen Deutschlands und erreicht mehr Hauptstadt-Politikentscheider als alle überregionalen Abozeitungen zusammen.

Der Tagesspiegel verzeichnet in den beiden letzten IVW-Erhebungen mit einem leichten Wachstum der verkauften Auflage eine der besten Auflagenentwicklungen aller deutschen Zeitungen. (Quelle: IVW) Redaktion und Verlag werden kontinuierlich erweitert, um den Herausforderungen des Medienmarktes mit Innovationen zu begegnen.

Der Tagesspiegel gehört – wie die Zeit, das Handelsblatt und die Wirtschaftswoche zur DvH Medien GmbH von Dieter von Holtzbrinck.