Standortdebatte : Pirat Delius: Neuer Großflughafen soll BER ersetzen

Eigentlich sollte es im Interview mit dem Piraten Martin Delius vor allem um die Querelen in der Piratenfraktion gehen. Aber dann sagte der Vorsitzende des Flughafen-Untersuchungsausschusses Bemerkenswertes zur BER-Debatte. Lesen Sie hier mehr im Flughafen-Blog des Tagesspiegels.

von
Der Pirat Martin Delius fordert einen neuen Großflughafen anstelle des BER. Foto: dpa
Der Pirat Martin Delius fordert einen neuen Großflughafen anstelle des BER.Foto: dpa

Martin Delius, Vorsitzender des Flughafen-Untersuchungsausschusses im Berliner Abgeordnetenhaus, hat im Interview mit dem Tagesspiegel dafür plädiert, einen neuen Großflughafen für ganz Ostdeutschland zu bauen, sobald der BER fertiggestellt ist. "Die meisten Probleme, die wir jetzt mit dem BER haben, hängen unmittelbar mit dem Standort zusammen", sagte er. Über den BER sollten nur noch einige wenige Flüge abgewickelt werden. Zur Frage der Finanzierung sagte Delius: "So ein Projekt geht weit über Berlin hinaus. Da wird endlich mal der Bund die Verantwortung übernehmen müssen." Der Standort Sperenberg sei nach allen bisherigen Erkenntnissen der beste, er wolle sich aber heute noch nicht festlegen.

Das komplette Interview mit Delius, in dem es auch um die jüngsten Querelen in der Piratenfraktion geht, lesen Sie in der Dienstagsausgabe des Tagesspiegels.

Immer Ärger um den Flughafen? Im neuen BER-Blog des Tagesspiegels können Sie die großen und kleinen Geschichten rund um Berlins Pannenairport nachlesen.

Autor

117 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben