Zitate des Regierenden zum Flughafenprojekt : Wowereits wohlwollende Worte

Schon mehrere Verschiebungen in Sachen Flughafen musste Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit verkünden. Aber er war dennoch lange davon überzeugt, dass dieses Bauprojekt eine Erfolgsgeschichte werden würde. Eine Chronologie der schönen Worte.

Tsp

„Wir stehen kurz vor der Eröffnung des BBI, des Willy-Brandt-Flughafens. Das war ein hartes Stück Arbeit, es gab manche Irrungen und Wirrungen, aber in den letzten Jahren haben wir gezeigt, dass wir dieses riesige Infrastrukturprojekt erfolgreich umgesetzt haben. Immerhin sind wir bei einem Bauvorhaben der öffentlichen Hand bis heute sowohl im Zeit- als auch im Kostenrahmen.“

Klaus Wowereit im Tagesspiegel-Interview am 10. Mai 2010

„Der Bau des Flughafens ,Willy Brandt’ in Schönefeld ist so, wie er sich bislang dargestellt hat, eine Erfolgsgeschichte. ... Zum Zeitplan habe ich hier gebetsmühlenartig gesagt – und das nicht, um mir ein Türchen für den Fluchtweg aufzuhalten –, dass dieser 30. Oktober 2011 ein ambitioniertes Ziel ist. Egal, ob das jetzt der 30. Oktober oder eine Zeit x danach ist: Auch wenn sie festgelegt würde, wäre sie noch keine Garantie, dass bis dahin nicht noch irgendetwas passieren könnte, was dieses Projekt stört und in zeitlichen Verzug bringt oder finanzielle Auswirkungen hat. ... Für die Zukunft sage ich Ihnen, dass ich nicht bereit und in der Lage bin, bei jedem Risiko den Zeitplan selbst infrage zu stellen, und dies vor allem nach draußen zu posaunen. Damit würde ich dem Projekt doch nur schaden!“

Klaus Wowereit am 3. Juni 2010 im Berliner Abgeordnetenhaus

„Das Gefährlichste wäre jetzt, dass der Druck aus dem Kessel entweicht und so getan wird, als hätten wir unendlich viel Zeit und als sei es egal, ob es zwei, drei oder vier Monate dauert. Nein! Wir müssen gemeinsam ein großes Interesse daran haben, dass dieser Flughafen so schnell wie möglich eröffnet wird. Deshalb müssen wir unsere volle Kraft darauf konzentrieren, dass das möglich gemacht wird. ... Dieser Flughafen und die Entwicklung der Flughafengesellschaft sind bei all den Problemen, die überhaupt nicht unter den Tisch zu kehren sind, nach wie vor eine Erfolgsgeschichte. Dafür sind wir dankbar!“

Klaus Wowereit in seiner Regierungserklärung im Abgeordnetenhaus am 10. Mai 2012, wenige Tage nach der Absage des neuen Eröffnungstermins 3. Juni 2012

„Die Eröffnung ist nach wie vor zum 27. Oktober 2013 geplant. Bis zur Fertigstellung sind noch etliche Probleme zu lösen und Schwierigkeiten zu bewältigen. Demgemäß kann heute keiner eine Garantie abgeben.“

Klaus Wowereit im Abgeordnetenhaus am 13. Dezember 2012

„Der Bau des neuen Flughafens hat mehr Ärger bereitet als Vorfreude ausgelöst. Aber Verantwortung wahrzunehmen bedeutet, die Dinge anzupacken. Das gilt besonders für den Flughafen. Deshalb bündeln wir alle Kräfte, um den Eröffnungstermin im Oktober 2013 einzuhalten.“

Klaus Wowereit in der Neujahrsansprache am 1. Januar 2013

„Nein.“

Antwort von Klaus Wowereit am 7. Januar 2013 auf die Frage einer Journalistin, ob er wegen des Flughafen-Debakels als Regierender Bürgermeister zurücktrete

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben