Berlin-Heiligensee : 85-jährige überfährt Ehemann

Bei einem tragischen Verkehrsunfall hat eine 85-jährige Frau ihren 82-jährigen Mann lebensgefährlich verletzt. Sie verwechselte offenbar Gaspedal und Bremse.

Berliner Rettungsdienst im Einsatz. (Symbolbild)
Berliner Rettungsdienst im Einsatz. (Symbolbild)Foto: picture alliance / dpa

In Heiligensee wurde am Samstagnachmittag ein 82-jähriger Mann bei einem tragischen Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt. Das teilte die Polizei am Sonntagmorgen mit. Nach den bisherigen Ermittlungen soll seine 85 Jahre alte Ehefrau gegen 17 Uhr beim rückwärts Einparken in der Damkitzstraße anstatt auf das Bremspedal auf das Gaspedal getreten haben. Dabei drückte sie ihren hinter dem Ford stehenden Mann gegen einen geparkten VW. Dadurch sei der 82-Jährige auf eine rechts daneben liegende Grünfläche geschleudert worden und blieb dort liegen.

Vermutlich immer noch auf dem Gaspedal stehend und rückwärts fahrend überrollte die Frau ihren verletzten Mann mit dem Auto. Die Rettungskräfte der Feuerwehr mussten den Mann unter dem Fahrzeug bergen und begannen noch am Unfallort mit einer Reanimation. Er wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik eingeliefert.

Der Verkehrsermittlungsdienst der Direktion 1 hat die weiteren Untersuchungen zum Unfallhergang übernommen.

Vergleichbare Unfälle hat es in letzter Zeit immer wieder mal gegeben. So tötete im September ein 72-jähriger Mann seine Ehefrau, weil er nach einem Bagatellunfall plötzlich Gas gab und sie einklemmte. (Tsp)

22 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben