Berlin-Neukölln : Luftschiff landet heute im Britzer Garten

Unser Autor wäre auch ganz gern Luftschiffer geworden. Er schaut schon neugierig in den Himmel: Denn da oben ist ein 41 Meter langes Gefährt unterwegs und setzt im Süden von Berlin auf.

von
Es wird schattig. Nicht nur aufgrund der Regenwolken, die über Berlin aufziehen.
Es wird schattig. Nicht nur aufgrund der Regenwolken, die über Berlin aufziehen.Foto: Kai-Uwe Heinrich

Bei der ersten bemannten Luftfahrt über Berlin gab es neben dem Flug noch eine besondere Attraktion zu bestaunen. Das war am 27. September 1788, als der Franzose Jean-Pierre Blanchard mit seinem Wasserstoffballon vom Exerzierplatz im Tiergarten aufstieg und zum Gebiet des heutigen Ortsteils Karow flog. Daran erinnert dort heute der Ballonplatz.

Das alles war für die Berliner schon spannend genug, aber der Ballonpilot setzte noch einen drauf: Über Gesundbrunnen, aus 1000 Metern Höhe, warf er zwei Hunde am Fallschirm ab. Heute würde man den wackeren Franzosen deswegen vermutlich teeren und federn, oder, was wahrscheinlicher ist: Er hätte mit den beiden Hunden nicht mal Starterlaubnis erhalten.

Gut also, dass für die Luftschifffahrt an diesem Freitag nichts derartiges geplant ist. Keine Hunde, ja nicht mal Wasserstoff. Seit der „Hindenburg“ ist dieses Gas als Transportmittel verpönt. Keine Probleme sind also zu erwarten, wenn der Aeronaut Wolfgang Deppe vom Luftsportclub Bayer-Leverkusen am Nachmittag sein 41 Meter langes, fast 13 Meter dickes Luftschiff mit Gas befüllt und danach in den Himmel über Berlin gondelt.

96 Ortsteile, 96 Bilder, 100 Prozent Berlin
Neukölln, Ortsteil Neukölln. Große Güte, was sollen wir denn noch schreiben über Neukölln? Ach, zeigen wir lieber die besten Bilder aus dem hippen/dreckigen/juten, alten Neukölln (je nach Alter und Herkunft).Und stellen zwei knifflige Fragen: In welchem Ortsteil steht das Karstadt am Neuköllner Hermannplatz? Genau, in Kreuzberg (der Bürgersteig ist die Grenze, das überragende Dach gehört zu Neukölln). Und wer sind die beiden Figuren in der Mitte? Das "tanzende Pärchen" steht dort seit den 80ern, erschaffen wurde es von Joachim Schmettau und drehte sich früher sogar mal. Moment: Joachim Schmettau ... Schmettau? Ja, genau, das ist auch der Mann vom markanten Wasserklops am Europa-Center.Weitere Bilder anzeigen
1 von 96Foto: Kitty Kleist-Heinrich
14.01.2016 08:38Neukölln, Ortsteil Neukölln. Große Güte, was sollen wir denn noch schreiben über Neukölln? Ach, zeigen wir lieber die besten...

Lange hat er nach einem passenden Start- und Landeort suchen müssen, Exerzierplätze sind in Berlin rar geworden. Nun hat ihm die Grün Berlin GmbH im Britzer Garten eine Fläche in der Parkachse (nahe Freilandlabor) zur Verfügung gestellt. Heute und noch einmal morgen ab 16 Uhr wird das Bayer-blaue Luftgefährt befüllt und ab geht’s. Zuschauer willkommen.

Nachtrag: Die Hunde haben damals übrigens den Fallschirmsprung überlebt. Sie landeten unbeschadet am Gesundbrunnen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar