Berlin skurril : Da steht ein Pony in der S-Bahn

14.12.2012 11:35 UhrVon

S-Bahnchaos mal anders: Am Donnerstag stand plötzlich ein Pony im Zug. Inzwischen gibt es nur Vermutungen, wie es dazu kommen konnte. Fest steht aber: Die Bahn ist gar nicht begeistert.

Die Berliner nehmen's gelassen: Ein Pony in der S-Bahn.Bild vergrößern
Die Berliner nehmen's gelassen: Ein Pony in der S-Bahn. - Foto: Screenshot/Tsp

Völlig unbeeindruckt schauen die Gäste der Berliner S-Bahn auf das Pony, das da auf einmal im Gang des Zugabteils steht. Fast so unbeeindruckt wie das Pony selbst. Eine blonde Frau führt es an der Leine. Einigen Fahrgästen ist die Situation immerhin skurril genug: Sie zücken ihr Handy, machen Bilder. Jake Barnhill filmte die sogar die Szene und stellte das Video auf Youtube. Seitdem macht es in den sozialen Netzwerken wie Facebook und auf Twitter die Runde.

Im Video ist zu sehen, wie sich Fahrgäste an dem Pony vorbeischieben. "Ich glaube die haben mir etwas in den Glühwein gemischt", kommentierte der Amateurfilmer später sein Video. Doch die Aufnahmen sind offenbar echt. Bahnsprecher Burkhard Ahlert bestätigte, dass man das Video bei der S-Bahn bereits zur Kenntnis genommen habe. "Darüber kann man schmunzeln, aber gemäß den Beförderungsbestimmungen ist das natürlich nicht zugelassen", sagte Ahlert. Die Gefahr einer Sachbeschädigung oder der Gefährdung anderer Fahrgäste sei dafür zu groß. Die Bahn habe deshalb die für Bahnangelegenheiten zuständige Bundespolizei und die DB-Sicherheit über den Vorfall informiert. Das erste Mal erschien ein Bild des Ponys auf Twitter am Donnerstag.

Der Dame, die das Pony mit führte, droht zunächst aber keine Strafe. Wäre sie erwischt worden, wäre sie allerdings aus der Bahn geflogen, sagte Ahlert. Das Vergehen gegen die Beförderungsbestimmungen reiche für ein generelles Beförderungsverbot aus, so dass die Frau Bahnhöfe nicht einmal mehr betreten dürfte.

Im Übrigen seien derart große Tiere in der S-Bahn nicht so selten, wie man vielleicht meinen könnte. "Oft sind es Zirkusleute, die mit den Tieren um Spenden betteln.", erklärte Ahlert.

Wer die Frau in dem Video ist und warum sie das Pony mit in die Bahn nahm, ist bisher aber nur Spekulation. Fest steht aber: Berliner haben in der S-Bahn schon Schlimmeres erlebt.

zur Startseite

Shopping Highlights
Altersvorsorge

Altersvorsorge

Welche Vorsorge-Optionen gibt es? Und welche Maßnahmen sind wirklich sinnvoll? Präsentiert von unserem Partner CosmosDirekt klären wir offene Fragen.

Diese und weitere Informationen zum Thema Altersvorsorge finden Sie auf unserer Themenseite.

Folgen Sie unserer Berlinredaktion auf Twitter:

Tanja Buntrock:
Karin Christmann:


Robert Ide:


Sigrid Kneist:


Anke Myrrhe:


Hier twittert die Stadtleben-Redaktion des Tagesspiegels. Tipps und Trends, Themen und Termine - alles, was die Stadt bewegt:



Machen Sie mit und verlinken Sie Ihre morgendlichen Fotos mit dem Hashtag #gmberlin. Oder schicken Sie Ihre Fotos wie gewohnt an leserbilder@tagesspiegel.de! Wir freuen uns auf Ihre Bilder!


Die ersten Ergebnisse sehen Sie in unserer Fotostrecke.


Tagesspiegel lokal

Kreuzberg

Berlin ist Kreuzberg. Und umgekehrt. Kaum ein anderer Berliner Bezirk wird so stark mit der Hauptstadt in Verbindung gebracht wie Kreuzberg. Was die Kreuzberger bewegt, viele Kiezgeschichten und Meinungen lesen Sie im hyperlokalen Projekt des Tagesspiegels.

Zum Ortsteil Kreuzberg


Ku'damm

Alle reden vom neuen Aufschwung am berühmten Berliner Kurfürstendamm. Wir zeigen die Fortschritte, aber auch Schattenseiten der Entwicklung in der westlichen Innenstadt und stellen die Menschen dort vor. Machen Sie mit bei unserer Seite zum Ku'damm-Kiez!

Zum Ortsteil Ku'damm


Pankow

Pankow boomt. Das Gebiet nördlich vom Prenzlauer Berg wächst rasant. Zu DDR-Zeiten lebten hier vor allem Diplomaten, Funktionäre und Künstler; nun kommen Familien aus dem Prenzlauer Berg hinzu. Eine interessante Mischung. Wir berichten, wie sich das alte Pankow verändert und wer es verändert. Und wir erzählen Geschichten aus der Zeit vor 1989. Die sind spannender als jeder Krimi.

Zum Ortsteil Pankow


Wedding

Der Wedding lebt. Nur wie? Finden wir es heraus, gemeinsam. Wir: die Leser und die Journalisten des Tagesspiegels. Wir schreiben: Eine Seite über den Wedding. Den alten. Den neuen. Den guten. Den schlechten. Und den dazwischen. Früher Bezirk, bis heute Ereignis. Machen Sie mit bei unserer Seite über den Wedding-Kiez!

Zum Ortsteil Wedding


Zehlendorf-Kiez

Zehlendorf – fein, langweilig, reich? Denkste! Wir hinterfragen gemeinsam mit Jugendlichen, Erwachsenen, Prominenten Klischees und schreiben spannende Geschichten aus dem Stadtteil: über Menschen, lokale Politik und ein Lebensgefühl mit Wasser und Wald. Schreiben Sie mit an unserer Seite über Zehlendorf!

Zum Ortsteil Zehlendorf
Service

Nachrichten aus den Bezirken

Weitere Themen

Veranstaltungen im Tagesspiegel

In unserem Verlagsgebäude finden regelmäßig Salons, Vorträge und Debatten statt, zu denen wir Sie herzlich einladen.