Berlin-Tiergarten : Gruppe verletzt Mann im U-Bahnhof Kurfürstenstraße schwer

Erneute Gewalttat in einem U-Bahnhof: Drei Frauen und ein Mann haben einen 22-Jährigen an der Kurfürstenstraße attackiert. Er musste mit Gesichtsverletzungen operiert werden.

Foto: dpa

Erneut ist es in einem U-Bahnhof zu einer schweren Gewalttat gekommen. Ein Passant entdeckte am Sonnabend gegen 5 Uhr einen 22-Jährigen mit Gesichtsverletzungen auf einer Bank auf dem Bahnsteig des U-Bahnhofs Kurfürstenstraße in Tiergarten und alarmierte Rettungskräfte und Polizei. Sanitäter brachten den Verletzten in eine Klinik, wo er operiert und stationär aufgenommen werden musste. Nach bisherigen Ermittlungen sollen drei Frauen und ein Mann den 22-Jährigen angegriffen haben und anschließend geflüchtet sein. Die Ermittlungen zum Geschehen und zu den Hintergründen dauern an.

Wie berichtet, hatte erst vor wenigen Tagen eine Attacke im U-Bahnhof Hermannstraße in Neukölln die Öffentlichkeit schockiert. Bereits in der Nacht zum 27. Oktober hatte ein Unbekannter, der mit drei weiteren Männern unterwegs war, eine Frau unvermittelt in den Rücken getreten, sodass sie eine Treppe hinunterstürzte und sich einen Arm brach. Der Vorfall war erst jetzt bekannt geworden. (Tsp)

6 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben