Berlin-Wedding : Am Ende kam das SEK: Streit unter Autofahrern eskaliert

Zwei Männer streiten sich auf der Straße, dann eskaliert's: Die Polizei rückt mit der Spezialeinheit ein, ein Mann muss operiert werden.

Die Polizei im Einsatz. (Symbolbild)
Die Polizei im Einsatz. (Symbolbild)Foto: dpa/Archiv

Die Polizei hat einen 46-Jährigen festgenommen, der sich mit einem anderen Autofahrer eine wüste Auseinandersetzung geliefert hat. Zu dem Streit war es am Donnerstagnachmittag in Wedding gekommen. "Gegen 19.10 Uhr war es aus bislang ungeklärter Ursache zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen einem 37- und dem 46-Jährigen an der Kreuzung Seestraße/Indische Straße gekommen", teilte die Polizei mit. Daraufhin soll der Ältere der beiden Männer laut Zeugen ausgestiegen sein und habe dann dem anderen "Reizstoff" durch das geöffnete Fahrerfenster ins Gesicht gesprüht.

Es rückte sogar das SEK an

Der 46-Jährige wurde wenig später an seiner Hermsdorfer Wohnanschrift festgenommen. "Da der Tatverdächtige offenkundig im Besitz von Schusswaffen ist, wurde vorsorglich das Spezialeinsatzkommando der Polizei hinzugezogen", teilte die Polizei mit. Der 37-jährige Autofahrer erlitt so schwere Verletzungen, dass er heute operiert werden muss. Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

6 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben