Bevölkerungszahlen : Berliner fliehen nach Brandenburg

Zuwanderung sorgt für eine steigende Einwohnerzahl in Berlin. Gleichzeitig ziehen immer mehr Hauptstädter in den "Speckgürtel", der schon bald die Hälfte der Bevölkerung Brandenburgs ausmachen könnte.

Michael Stürzenhofecker

Berlin3.410.100 Einwohner zählt das Amt für Statistik im September 2007 in Berlin. Somit wuchs die Hauptstadt in den ersten neun Monaten des letzten Jahres um 6100 Personen. Zum Vergleich: Im Jahr 2006 kamen im gleichen Zeitraum rund 1000 Menschen mehr dazu. Grund dafür könnte die Abwanderung in den "Speckgürtel" sein. Rund 5400 Berliner verließen die Stadt in diese Richtung - 3300 mehr als aus Brandenburg in die Hauptstadt zogen.

Trotzdem wächst Berlin weiter. Jedoch ist es nicht der viel besungene Baby-Boom, der die Bevölkerung der Hauptstadt vermehrt. Zwar erblickten bis September 2007 rund 22.200 Berliner das Licht der Welt - damit rund 800 oder 3,9 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum - doch sind das gerade Mal so viele Berliner, wie im selben Zeitraum starben.

Brandenburg schrumpft weiter

Dass die Bevölkerungszahl trotzdem wächst, liegt an der Zuwanderung. Vor allem aus neuen Bundesländern zieht es die Menschen nach Berlin. 6300 verlegten in den ersten neun Monaten 2007 ihren Wohnsitz von dort an die Spree. In weitem Abstand folgen Personen aus den alten Ländern (3400) und aus dem Ausland (1800).

Während Berlin wächst schrumpft Brandenburg weiter. Nur noch 2.539.100 lebten im September 2007 in dem Flächenland, rund 8700 oder 0,3 Prozent weniger als noch zu Jahresbeginn. Damit hält der seit 2001 beobachtete Bevölkerungsschwund weiter an und die Einwohnerzahl nähert sich dem historischen Tiefstand von 1994. Einzig die Zuwanderung aus Berlin bremst den Trend.

Insgesamt wandern in Brandenburg immer mehr Menschen in den so genannten "Speckgürtel" um Berlin. Betrachtet man nur diese Region, so lässt sich gar ein Bevölkerungswachstum von 6200 Personen oder 0,6 Prozent auf annähernd 1.019.700 Personen feststellen. Der ganze restliche Teil Brandenburgs kommt auf 1.519.400 Einwohner - rund 14.900 weniger als zu Beginn des Jahres 2007, wie das Amt für Statistik weiter mitteilt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben