• Boybands, Bratwurst und Blasorchester: Die besten Feiern zum Tag der Deutschen Einheit in Berlin

Boybands, Bratwurst und Blasorchester : Die besten Feiern zum Tag der Deutschen Einheit in Berlin

Das vielleicht größte Live-Karaoke der Welt am Brandenburger Tor, Riesenflohmarkt am Ostbahnhof und Lichterfest auf der Zitadelle Spandau: Zum Tag der Deutschen Einheit bietet Berlin ein buntes Programm.

von und Nora Tschepe-Wiesinger
So wurde der Tag der Einheit im vergangenen Jahr am Brandenburger Tor gefeiert.
So wurde der Tag der Einheit im vergangenen Jahr am Brandenburger Tor gefeiert.Foto: dpa

Einheitsfest am Brandenburger Tor

Die Straße des 17. Juni ist mal wieder dicht, diesmal nicht für die Sport- sondern für die Feierlustigen. Am Donnerstag gibt es zwischen Brandenburger Tor und von 16 bis 23 Uhr eine Mischung auf Biergarten, Fressmeile und Bühnenprogramm. Los geht’s gleich um 16 Uhr mit Joe Hatchibans Karaoke. Dafür wurden im Internet bereits Teilnehmer gecastet, ein gewisses Grundkönnen darf also vorausgesetzt werden. Wer noch mitmachen möchte, sollte sich rechtzeitig vor der Bühne einfinden, denn es werden noch zehn bis 15 spontane Plätze als Karaoke-Act vergeben. Ab 18 Uhr spielen dann richtige Bands, zum Auftakt am Abend tritt die britische Boygroup „The Wanted“ auf.

Am Freitag gibt es ein großes Familienfest mit Chormusik, Tanz und einem bunten Programm. Die Büdchen bleiben selbstverständlich aufgebaut. Wem der Donnerstag zu jugendlich geraten ist, der kommt vielleicht am Sonnabend auf seine Kosten, denn da werden hier nur Schlager gesungen! Die Veranstalter versprechen eine große Party mit „Songs, die beinahe jeder mitsingen kann“. Der Eintritt ist an allen drei Tagen frei.

Mehr Feste zur Einheit

So feierte Deutschland 2012
Zum 22. Jahrestag der deutschen Einheit hat ganz Deutschland frei. Nicht nur in Berlin, sondern in vielen anderen Städten wird des historischen Datums gedacht. Sehen Sie hier, wie die Wiedervereinigung auf Deutschlands Straßen und Plätzen gefeiert wird.Weitere Bilder anzeigen
1 von 14Foto: dpa
03.10.2012 15:38Zum 22. Jahrestag der deutschen Einheit hat ganz Deutschland frei. Nicht nur in Berlin, sondern in vielen anderen Städten wird des...

Riesenflohmarkt

Auch in diesem Jahr findet am 3. Oktober von 9 bis 17 Uhr der traditionelle Riesenflohmarkt am Ostbahnhof statt. Rund um den Herrman-Stöhr-Park sowie im Bahnhofsgebäude kann man bei über 700 Händlern nach Antiquitäten, Mobiliar, Schmuck und Secondhand-Kleidung stöbern. Auch Sammler kommen auf ihre Kosten: In der Haupthalle des Ostbahnhofs werden alte Ansichtskarten, Briefmarken und Münzen verkauft.

Hoppegarten

Der schnellste Schecke der Welt wird am 3. Oktober auf der Galopprennbahn Hoppegarten erwartet. Der Hengst „Silvery Moon“ wird im Zweijährigen-Rennen an den Start gehen. Das Rennen um den „Westminster 23. Preis der Deutschen Einheit“ stellt den sportlichen Höhepunkt des Renntages dar und ist mit einem Preisgeld in Höhe von 85 000 Euro dotiert.

Ab 12 Uhr ist die Rennbahn geöffnet, das erste Rennen beginnt um 14 Uhr. Stehplätze ab 15 Euro, Kinder unter 14 Jahren haben freien Eintritt.

Lichterfest

Am Sonnabend lädt die Zitadelle Spandau Groß und Klein ab 19 Uhr zum Lichterfest ein. Auf der erleuchteten Festung wird ein vierstündiges Programm mit Riesen-Seifenblasen, Stelzenfiguren, Feuertanz im Fackelschein, Fledermaus- Führungen und Lichterfahrten um die Zitadelle stattfinden. Auch für Musikliebhaber ist etwas dabei: Das Salon-Orchester Berlin wird in einer aufwendigen Show ein Medley aus dem Musical „Phantom der Oper“ vorführen. Abschließend gibt es ein Feuerwerk. Los geht das Lichterfest in der Zitadelle, am Juliusturm 64, Spandau, ab 19 Uhr, der Einlass beginnt um 18 Uhr. Eintritt 9 Euro, Kinder bis 12 Jahre 2 Euro. Die Lichterfahrten um die Zitadelle kosten 5 Euro.

Konzert

In Potsdam wird bereits am Mittwoch die Einheit gefeiert, und zwar mit einem Festkonzert um 19 Uhr in der Nikolaikirche, Am Alten Markt. SPD-Politiker Manfred Stolpe wird die Festansprache halten. Anschließend werden der Nikolaichor Potsdam und die Neue Potsdamer Hofkapelle Werke von Ludwig van Beethoven aufführen.

Tag der offenen Moschee

Am Donnerstag öffnen bundesweit mehr als 700 Moscheen und muslimische Kultureinrichtungen ihre Türen zum "Tag der offenen Moschee". In Berlin sind unter anderem die Sehitlik-Moschee am Columbiadamm und die Merkez-Moschee in der Wiener Straße dabei.

Autor

25 Kommentare

Neuester Kommentar