Berlin : Bundesverdienstkreuz für Barbara Jakubeit

how

Die frühere Senatsbaudirektorin von Berlin, Barbara Jakubeit, ist am Freitag mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet worden. Sie habe sich durch herausragende Leistungen auf den Gebieten der Architektur und des Städtebaus ausgezeichnet, hieß es bei der Überreichung des Verdienstkreuzes am Bande im Gebäude der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung.

Zum Thema Newsticker: Aktuelle Meldungen aus Berlin und Brandenburg Barbara Jakubeit war von 1996 bis 2000 Senatsbaudirektorin unter Bausenator Jürgen Klemann (CDU). Sie hatte auf diesem Posten Hans Stimmann abgelöst, als die SPD bei der Senatsbildung das Bauressort verlor - und wurde 2000 wiederum von Stimmann abgelöst, als die Verwaltungen für Stadtentwicklung und Bauen zusammengelegt wurden. Während ihrer Amtszeit wurden die Hochhausplanungen für die City-West festgeklopft und die Gestaltungssatzung für die Straße Unter den Linden erlassen. Engagiert trieb sie die Debatte um die Gestaltung des Schlossplatzes und den Wiederaufbau des Schlosses voran.

Vor ihrer Berliner Zeit war Jakubeit Präsidentin der Bundesbaudirektion (1990 bis 94) und Professorin an der Technischen Universität Darmstadt. Seit 2000 sitzt sie im Vorstand der Flughafen Frankfurt Main AG.

0 Kommentare

Neuester Kommentar