Bundesverkehrsminister Dobrindt legt nach : „Berlin braucht zwei Flughäfen“

Verkehrsminister Dobrindt hat erneut die Offenhaltung des Flughafens Berlin-Tegel gefordert - und geht damit auf Konfrontationskurs mit der Bundesregierung.

Im Interview sprach sich Verkehrsminister Alexander Dobrindt ausdrücklich für die Tegel-Offenhaltung aus. Foto: Alexander Heinl/dpa
Im Interview sprach sich Verkehrsminister Alexander Dobrindt ausdrücklich für die Tegel-Offenhaltung aus.Foto: Alexander Heinl/dpa

Im Streit um den Weiterbetrieb des Flughafens Berlin-Tegel hat sich Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) erneut zu Wort gemeldet. Im Interview mit dem Magazin „Focus“ bekräftigte der CSU-Politiker, dass die deutsche Bundeshauptstadt zwei Flughäfen brauche. „Denn die Kapazität des neuen Hauptstadtflughafens BER ist zum Zeitpunkt der Inbetriebnahme – egal, wann das ist – bereits erschöpft“, sagte er dem Magazin.

Am 24. September haben die Berliner die Möglichkeit, in einem Volksentscheid über den Tegel-Weiterbetrieb abzustimmen. Im „Focus“-Interview sprach sich Dobrindt ausdrücklich für die Offenhaltung aus: Als Berliner würde er „ganz klar für den Erhalt des Flughafens Tegel und den Parallelbetrieb des BER“ stimmen, sagte er. Im Falle eines klaren Votums pro BER „sollte das richtungsweisend für die Politik sein“. Dobrindt geht damit auf Konfrontationskurs mit der Bundesregierung. Als der Minister vor zwei Wochen das erste Mal für die Offenhaltung Tegels geworben hatte, stellte eine Regierungssprecherin klar, dass der Bund weiterhin am Beschluss festhalte, Tegel nach der BER-Eröffnung zu schließen.

Wie die Flughafengesellschaft am Freitag derweil berichtete, ist die Zahl der Passagier an den beiden Berliner Flughäfen im ersten Halbjahr deutlich gestiegen. Von Januar bis Juni flogen demnach 16.280.697 Passagiere ab Schönefeld und Tegel, hieß es. Das ist ein Plus von 6,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. In Schönefeld starteten und landeten 6.177.799 Passagiere, das sind 17 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Ab und nach Tegel flogen 10.102.898 Fluggäste, eine Steigerung um 1,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. (Tsp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

90 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben