Berlin : Kunstauktion für Seelsorge am Telefon

Kleine Küchendiva. Von Elvira Bach, ab 300 Euro. Foto/Ausschnitt: Galerie Deschler
Kleine Küchendiva. Von Elvira Bach, ab 300 Euro. Foto/Ausschnitt: Galerie Deschler

Es sind 74 Werke vieler bekannter und sehr engagierter Künstler. Elvira Bach hat ein Bild gespendet, Tanja Selzer, Barbara Quandt, Hannah Becher, Ruprecht von Kaufmann. Es sind lebensfrohe Bilder, nachdenklich machende Stücke, sie sind alle große Kunst – und sie dienen dem guten Zweck. So lädt die Telefonseelsorge Berlin zur 4. Benefiz-Kunstauktion am 12. November ab 19 Uhr (Vorbesichtigung ab 16 Uhr) in die Berlinische Galerie, Alte Jakobstraße 124-128 in Kreuzberg. Der Tagesspiegel ist Partner der Aktion, wie unter anderem auch Bassenge, das Magazin „Kunst“, der Landesverband Berliner Galerien und die Preview Berlin. Schirmherren sind etwa Renate Künast und Harald Pignatelli. Noch bis 9. November kann man die Werke vorbesichtigen in der Mianki-Gallery in Schöneberg, Kalckreuthstraße 15, werktags von 15 bis 19 Uhr und Sonnabend von 11 bis 16 Uhr. Die Einstiegsgebote liegen zwischen 75 Euro und 2600. Wer telefonisch mitbieten will, möge zuvor Kontakt aufnehmen (www.stiftung-telefonseelsorge-berlin.de, Tel. 0179 101 34 82). kög

0 Kommentare

Neuester Kommentar