• Leute-Newsletter: Friedrichshainer Protestmieter, Pankower Schrippen und Schlaglöcher im Südwesten

Leute-Newsletter : Friedrichshainer Protestmieter, Pankower Schrippen und Schlaglöcher im Südwesten

Am Donnerstagnachmittag erscheinen die Leute-Newsletter aus Pankow, Friedrichshain-Kreuzberg und Steglitz-Zehlendorf. Hier schon mal einige Themen.

Die Rigaer Straße.
Die Rigaer Straße.Foto: Kai-Uwe Heinrich

12 Bezirke, 96 Ortsteile und 1000 Geschichten aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport und – natürlich – über die Nachbarn: Das alles steckt in unseren wochentags erscheinenden Newslettern „Leute“ – heute aus diesen Bezirken:

In FRIEDRICHSHAIN-KREUZBERG hat sich Nele Jensch wieder umgehört und bringt diese Themen mit: +++ Möglicher Kauf der Rigaer Straße 94: zu teuer für Berlin. +++ Hausverwaltung zeigt protestierende Mieter an. +++ Im Interview: CDU-Direktkandidat Timur Husein. +++ Friedrichshain soll schöner werden – irgendwann. +++ Pommes Banana Split: Im Goldies werden frittierte Träume wahr. +++

Robert Ide, Chef des Berlin-Ressorts, übernimmt in dieser Woche den Newsletter für PANKOW. Worum’s geht: +++ Wird in Prenzlauer Berg wieder berlinert? +++ Das Schrippen-Geheimnis von Berlins ältester Bäckerei. +++ Die tödliche Fontäne am Weißen See. +++ Pankows Radverkehr auf der Standspur. +++ Die Castingallee von Niederschönhausen. +++ Pizzajagd per Polizeihubschrauber. +++ Der Wendegeist der Gethsemanekirche. +++ Herthas Kleingartenanlage in Rosenthal. +++

Aus STEGLITZ-ZEHLENDORF meldet sich Markus Hesselmann. In seinem Newsletter berichtet er unter anderem über: +++ Steglitz-Zehlendorf hat als letzter Berliner Bezirk immer noch keine Ordnungsamts-App, mit der Bürgerinnen und Bürger auf technisch einfachem Weg zum Beispiel liegen gebliebenen Müll, Radwegschäden oder Schlaglöcher dem Bezirksamt melden können. Wann kommt sie endlich? Wir haben nachgefragt. +++ Warum es sich lohnt, Straßenbaustellen, die für Fußgänger und Radfahrer gefährlich sind, öffentlich anzuprangern, zum Beispiel in Social Media oder über den Newsletter. +++

Den „Leute“-Newsletter aus den Berliner Bezirken gibt’s gratis: www.tagesspiegel.de/leute

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben