Protest gegen Flüchtlingsunterkünfte : In Marzahn wird erneut demonstriert

Erneut haben einige hundert Menschen in Marzahn gegen eine geplante Flüchtlingsunterkunft protestiert. Die linke Szene konnte aber weit mehr Gegendemonstranten mobilisieren.

von
Unter dem Motto "Refugees Welcome" protestierten rund 1500 Demonstranten gegen eine Kundgebung von Flüchtlingsheimgegnern in Marzahn.
Unter dem Motto "Refugees Welcome" protestierten rund 1500 Demonstranten gegen eine Kundgebung von Flüchtlingsheimgegnern in...Foto: dpa

Die Polizei war am Montagabend mit einem Großaufgebot von 700 Beamten im Einsatz. Rund 300 Menschen haben sich an der Landsberger Alle Ecke Blumberger Damm versammelt, um gegen das dort geplante Flüchtlingsheim zu demonstrieren. Die Kundgebung stand unter dem Motto "Nein zum Asylcontainer".

In den vergangenen Wochen hatten sich immer weit mehr Demonstranten eingefunden. Dafür hatte jetzt die linke Szene mehr Gegendemonstranten mobilisieren. Die Polizei sprach von rund 1500 Demonstranten, die sich aber nicht auf einen Protestzug verteilten. Sie versuchten indes, die Demonstration der Heimgegner zu begleiten. Dabei kam es nach Polizeiangaben verschiedentlich zu kleineren Rangeleien. Größere Auseinandersetzungen gab es aber bisher nicht. Bei elf Personen wurden die Personalien überprüft.

Für die Polizei stellte sich vor allem die Aufgabe, die beiden Gruppen auf Abstand zu halten. Aus diesem Grund musste auch die Demonstrationsroute der Heimgegner geändert werden.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben