Reinickendorf : Ladendiebstahl endet mit Rangelei und Festnahme

Am Eichborndamm konnte ein Ladendetektiv einen Ladendieb stellen. Zwei weitere Täter konnten nach einem Handgemenge fliehen.

Foto: dpa/Archiv

Drei Personen versuchten am Donnerstagnachmittag, einen Diskounter am Eichborndamm zu beklauen. Sie steckten Waren in ihre mitgebrachten Taschen und einen Trolley, statt in ihren Einkaufswagen. Als zwei der Täter den Laden verließen, sprach der Ladendetektiv sie an. Daraus entstand ein Handgemenge, das sich bis vor den Laden und auf die Straße verlagerte. Der Detektiv und ein Tatverdächtiger landeten dabei auf der Motorhaube eines Autos, der zweite Tatverdächtige flüchtete unterdessen. Der Detektiv konnte das Diebesgut an sich nehmen, der zweite Dieb flüchtete in Richtung S-Bahnhof Eichborndamm. Verletzt wurde bei dem Handgemenge niemand.

Währenddessen zahlte der dritte Täter gerade an der Kasse zwei Bier und wollte sich anschließend mit dem Trolley aus dem Staub machen. Der Ladendetektiv konnte den 60-Jährigen aufhalten und rief die Polizei. Die nahm den Mann fest, der sich lautstark dagegen wehrte. Die Ermittlungen dauern an.

0 Kommentare

Neuester Kommentar