• Potsdamer Neueste Nachrichten
  • Bootshandel
  • Qiez
  • zweitehand
  • twotickets
  • Berliner Köpfe
  • wetterdienst berlin

S-Bahn-Baustelle Warschauer Straße : Umsteigen leicht gemacht

14.01.2013 13:00 Uhrvon
Mehr Transparenz. Raum für 85 000 Ein- und Umsteiger und natürlich auch für Läden bietet das Empfangsgebäude am Bahnhof Warschauer Straße. Im Sommer ist Baubeginn.Bild vergrößern
Mehr Transparenz. Raum für 85 000 Ein- und Umsteiger und natürlich auch für Läden bietet das Empfangsgebäude am Bahnhof Warschauer Straße. Im Sommer ist Baubeginn. - Simulation: Ing. H. Vössing GmbH

Der Bahnhof Warschauer Straße kommt seiner Vollendung näher: Bald gibt es einen Bahnsteig mehr und ab Sommer wird ein Empfangsgebäude gebaut. Eine Überdachung der geplanten Fußgängerbrücke zur U-Bahn wie am Bahnhof Storkower Straße ist jedoch nicht vorgesehen.

Es gibt auch Orte in Berlin, an denen es voran geht: etwa auf der S-Bahn-Dauerbaustelle Ostkreuz/Warschauer Straße. Für den Bau des neuen Empfangsgebäudes der Station Warschauer Straße gibt es seit Dezember das Baurecht durch das Eisenbahn-Bundesamt und demnächst kann auch der neue nördliche Bahnsteig genutzt werden. Fahrgäste müssen aber weiter mit Provisorien auskommen; Fertig sein soll die neue Station erst 2016.

Wie das Ostkreuz auf der unteren Ebene bekommt auch der Bahnhof Warschauer Straße zwei Bahnsteige – je einen für die Züge Richtung Zentrum und Erkner/Lichtenberg.

Damit kennen die Fahrgäste stets die Richtung der jeweiligen Züge. Bisher waren die Bahnsteige nach Linien aufgeteilt; wo die Wartezeit auf den Zug am kürzesten war, konnten die Fahrgäste nur raten.

Wegen des Umbaus halten die S-Bahnen derzeit an der Warschauer Straße nur an einem Bahnsteig. Vom 2. April an stoppen die Züge, die Richtung Ostbahnhof fahren, nach dem derzeitigen Bauplan an der nördlichen Kante des neu gebauten Bahnsteigs B. Auch hier ist zunächst ein Provisorium entstanden; denn um Platz für den Bau des Empfangsgebäudes an der Warschauer Brücke zu schaffen, musste der neue Bahnsteig vorübergehend Richtung Ostkreuz verlängert werden.

Nach einer Ausschreibung für den Bau des neuen Gebäudes, das fünfte in der Geschichte des Bahnhofs, soll das Projekt dann im Sommer beginnen. Nach Plänen von Dörr Ludolf Wimmer Architekten, Berlin entsteht ein Bau mit Glasfassaden an den Stirnwänden und kupferverkleideten Platten an den Seitenflächen. Erwartet werden hier täglich rund rund 85 000 Ein-, Aus- und Umsteiger, für die es auch Geschäfte im Bahnhof geben wird.

Über eine vier Meter breite Vorplatzplatte erreicht man von der Warschauer Brücke aus den Bahnhofseingang. Zudem wird es einen seitlichen Ausgang in Richtung U-Bahnhof geben. Der Senat plant, mit einer rund 28 Meter langen Verlängerung der Fußgängerbrücke vom U-Bahnhof zum Zugang Richtung Großarena eine direkte Verbindung zwischen U- und S-Bahn zu schaffen, parallel zur Warschauer Brücke, wo die Umsteiger heute oft den Gehweg verstopfen und sich gegenseitig in die Quere kommen. Pläne, die Gleise der U-Bahn bis an den S-Bahnhof zu verlängern, werden nicht mehr verfolgt. Allerdings ist für die Fußgängerbrücke keine Überdachung vorgesehen wie etwa am Bahnhof Storkower Straße. Die beiden neuen Bahnsteige der S-Bahn, die 152 Meter lang sind, werden zur Hälfte überdacht sein.

Sie wollen wissen, was in Berlin läuft? Gönnen Sie sich an jedem Werktag 5 Minuten Lesespaß! Geben Sie hier einfach Ihre E-Mail-Adresse an, um den Newsletter ab morgen zu erhalten.

  • Berlin to go: täglicher Newsletter
  • morgens um 6 Uhr auf Ihrem Handy
  • von Chefredakteur Lorenz Maroldt
weitere Newsletter bestellen Mit freundlicher Unterstüzung von Babbel
Altersvorsorge

Altersvorsorge

Welche Vorsorge-Optionen gibt es? Und welche Maßnahmen sind wirklich sinnvoll? Präsentiert von unserem Partner CosmosDirekt klären wir offene Fragen.

Diese und weitere Informationen zum Thema Altersvorsorge finden Sie auf unserer Themenseite.

Folgen Sie unserer Berlinredaktion auf Twitter:

Tanja Buntrock:
Karin Christmann:


Robert Ide:


Sigrid Kneist:


Anke Myrrhe:


Hier twittert die Stadtleben-Redaktion des Tagesspiegels. Tipps und Trends, Themen und Termine - alles, was die Stadt bewegt:



Machen Sie mit und verlinken Sie Ihre morgendlichen Fotos mit dem Hashtag #gmberlin. Oder schicken Sie Ihre Fotos wie gewohnt an leserbilder@tagesspiegel.de! Wir freuen uns auf Ihre Bilder!


Die ersten Ergebnisse sehen Sie in unserer Fotostrecke.


Tagesspiegel lokal

Kreuzberg Blog

Berlin ist Kreuzberg. Und umgekehrt. Kaum ein anderer Berliner Bezirk wird so stark mit der Hauptstadt in Verbindung gebracht wie Kreuzberg. Was die Kreuzberger bewegt, viele Kiezgeschichten und Meinungen lesen Sie im hyperlokalen Projekt des Tagesspiegels.
Zum Kreuzberg Blog


Ku'damm-Blog

Alle reden vom neuen Aufschwung am berühmten Berliner Kurfürstendamm. Wir zeigen die Fortschritte, aber auch Schattenseiten der Entwicklung in der westlichen Innenstadt und stellen die Menschen dort vor. Machen Sie mit beim Ku'damm-Blog!
Zum Ku'damm-Blog


Pankow-Blog

Pankow boomt. Das Gebiet nördlich vom Prenzlauer Berg wächst rasant. Zu DDR-Zeiten lebten hier vor allem Diplomaten, Funktionäre und Künstler; nun kommen Familien aus dem Prenzlauer Berg hinzu. Eine interessante Mischung. Wir berichten, wie sich das alte Pankow verändert und wer es verändert. Und wir erzählen Geschichten aus der Zeit vor 1989. Die sind spannender als jeder Krimi.
Zum Pankow-Blog


Wedding Blog

Der Wedding lebt. Nur wie? Finden wir es heraus, gemeinsam. Wir: die Leser und die Journalisten des Tagesspiegels. Wir schreiben: Ein Blog über den Wedding. Den alten. Den neuen. Den guten. Den schlechten. Und den dazwischen. Früher Bezirk, bis heute Ereignis. Machen Sie mit beim Wedding Blog!
Zum Wedding Blog


Zehlendorf Blog

Zehlendorf – fein, langweilig, reich? Denkste! Wir hinterfragen gemeinsam mit Jugendlichen, Erwachsenen, Prominenten Klischees und schreiben spannende Geschichten aus dem Stadtteil: über Menschen, lokale Politik und ein Lebensgefühl mit Wasser und Wald. Schreiben Sie mit am Zehlendorf Blog!
Zum Zehlendorf Blog
Service

Nachrichten aus den Bezirken

Weitere Themen

Veranstaltungen im Tagesspiegel

In unserem Verlagsgebäude finden regelmäßig Salons, Vorträge und Debatten statt, zu denen wir Sie herzlich einladen.

Erleben sie mit tagesspiegel.de die ganz besonderen Veranstaltungen in Berlin und Umgebung. Hier können Sie sich Ihre Tickets zum Aktionspreis sichern.

Weitere Tickets...