• Stromausfall als Ursache: Zahlreiche Verspätungen und Zugausfälle wegen defektem Stellwerk
Update

Stromausfall als Ursache : Zahlreiche Verspätungen und Zugausfälle wegen defektem Stellwerk

Seit dem Vormittag müssen Bahnreisende in Berlin mit langen Verspätungen rechnen. Ursache der Störung ist laut Bahnangaben ein Defekt in der Stromversorgung des Stellwerks in Ruhleben, welcher mittlerweile aber wieder behoben sein soll.

von

Ein Defekt im elektronischen Stellwerk Ruhleben in Berlin führte am Donnerstag zu Zugausfällen und Verspätungen im Fern- und Regionalverkehr. Betroffen waren die Regionalbahnen im Westen von Berlin mit den Linien RE 1, die hier derzeit planmäßig wegen Bauarbeiten umgeleitet wird, und die Linien 2, 4 6, 10 und 14 sowie der Fernverkehr in Richtung Hannover und Hamburg. Ursache war nach Angaben eines Bahnsprechers ein Defekt bei der Stromversorgung. Die Ursache sei noch nicht geklärt. Einen Anschlag schließe man aus. Zwischen Nauen und Spandau sowie zwischen Wustermark und Spandau setzte die Bahn Busse im Ersatzverkehr ein. Der Defekt war nach Angaben des Unternehmens gegen 10.30 Uhr aufgetreten; gegen 12 Uhr sei die Anlage wieder hochgefahren worden, sagte ein Sprecher. Anschließend kam es wieder zu Störungen; die Arbeiten waren bis Redaktionsschluss nicht beendet.

Elektronische Stellwerke ersetzen die früheren von Hand betriebenen Anlagen und steuern einen erheblich größeren Bereich als die alten Stellwerke. Fällt eine dieser zentralen Anlagen aus, kommt es oft zu großen Störungen im Netz, während vorher die Auswirkungen meist örtlich begrenzt waren.

Auch bei der S-Bahn gab es am Donnerstag nach Angaben der Twitter-Information des Unternehmens eine Stellwerksstörung, die zu Ausfällen und Verspätungen auf der S 5 (Strausberg Nord–Spandau) führte. Eine von Mitarbeitern bei einem Test verursachte Panne bei der Stromversorgung hatte im Dezember 2012 fast den gesamten S-Bahn-Verkehr zusammenbrechen lassen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

4 Kommentare

Neuester Kommentar