Update

Theater in Berlin : Batterie in Volksbühne explodiert - zwei Personen verletzt

Zwei Personen wurden am Mittwochmittag durch eine geplatzte Batterie in der Volksbühne verletzt - während einer Probe für ein Stück, das Sonnabend Premiere feiern soll.

von und
Feuerwehrleute transportieren den Gefahrgutbehälter mit der explodierten Batterie von der Volksbühne ab.
Feuerwehrleute transportieren den Gefahrgutbehälter mit der explodierten Batterie von der Volksbühne ab.Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa

In der Volksbühne wurden am Mittwochnachmittag zwei Personen verletzt, als eine Batterie explodierte. Sie wurden von der Feuerwehr erstversorgt und anschließend ins Krankenhaus gebracht. Das bestätigte ein Sprecher der Berliner Feuerwehr. Offenbar trat Reizgas aus, das die Frau und der Mann in die Atemwege und auf die Haut bekamen. Wie gravierend die Verletzungen waren, kann nur in einer Klinik untersucht werden. Zudem erlitt der Mann offenbar Schnittwunden im Gesicht.

Der Notruf ging um 15.47 Uhr ein. Die Einsatzkräfte banden die ausgetretene Schwefelsäure, neutralisierten sie und haben die Batterie abtransportiert. Die Batterie war neu, sagt Stefan Pelz, Technischer Direktor der Volksbühne. Ob sie zum ersten Mal angeschlossen wurde, konnte er aber nicht sagen. Sie hat 12 Volt und 200 Ampere.

Die Batterie explodierte laut Pelz während einer Probe für das Stück "Die Kabale der Scheinheiligen. Das Leben des Herrn de Molière" nach Michail Bulgakow, das am Sonnabend Premiere feiern soll. Sie stand zu dem Zeitpunkt auf der Bühne und war Teil der Bühnentechnik. Warum sie platzte, ist noch unbekannt. Pelz sagte: "Ich kann mir überhaupt nicht erklären, warum das jetzt auf einmal passiert ist."

Die Premiere soll wie geplant stattfinden

Die Batterie ist Teil einer Kulisse - einer Plattform auf der Bühne, auf der ein Zelt steht. In dem Zelt sind mehrere Kronleuchter, und um die zu betreiben, ohne dass die Schauspieler über Kabel stolpern, stand die Batterie dabei. Beim Anschließen der Batterie kam es zur Explosion, die beiden Betroffenen sind Beleuchter. Ein Kameramann war ebenfalls in der Nähe, blieb aber unverletzt.

Großeinsatz: Feuerwehrleute haben die Straße bei der Volksbühne abgesperrt.
Großeinsatz: Feuerwehrleute haben die Straße bei der Volksbühne abgesperrt.Foto: Melanie Böff

Die Probe wurde für mehrere Stunden unterbrochen, jetzt geht es darum, die Bühne zu dekontaminieren und zu reinigen. Die Premiere soll aber wie geplant am Sonnabend stattfinden. Im Großen Haus, wo der Unfall passierte, soll bis dahin nichts anderes stattfinden. Am heutigen Mittwoch steht noch ein Tangoabend im Roten Salon auf dem Programm.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

Autoren

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben