Umfrage zur Abgeordnetenhaus-Wahl : Wen würden Sie in Berlin wählen?

Am 18. September wird in Berlin gewählt. Mit Hilfe des Berliner Meinungsforschungsinstituts Civey wollen wir herausfinden, wie die politische Stimmung in der Stadt ist. Machen Sie mit!

Eine Hand wirft in Berlin bei der Stimmabgabe zur Bundestagswahl einen Stimmzettel in eine Wahlurne.
Foto: dpa/ Ole Spata

Am 18. September sind knapp 2,5 Millionen Berlinerinnen und Berliner aufgerufen, ein neues Abgeordnetenhaus zu wählen. In Umfragen klassischer Meinungsforschungsinstitute zeichnet sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen verschiedenster Parteien ab. Aber es gibt auch große Unterschiede zwischen den Umfragen. Wir wollen uns vorab ein Bild über die politische Stimmung in der Stadt machen und dafür kooperieren wir mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey - ein Berliner Start-Up, das repräsentative Umfragen im Netz erstellt und Ergebnissen in Echtzeit liefert.

Um an der Umfrage teilzunehmen, muss man sich anmelden. Geburtsdatum, Geschlecht, Nationalität, Emailadresse und Postleitzahl müssen abgegeben werden. Anschließend kann man direkt die Ergebnisse sehen. Die Qualität der Umfrage wird sofort angezeigt, Ergebnisse lassen sich direkt sehen und über einen Zeitverlauf beobachten. Handel wird mit den Daten nicht betrieben, sie sind aber notwendig, um die Repräsentativität herzustellen. Civey arbeitet mit der Hochschule Rhein-Waal zusammen.

Grundlage der Arbeit von Civey ist eine neu entwickelte statistische Methode. Wie das genau funktioniert, kann man hier nachlesen. Mehr Hintergründe zu Civey, den Partnern und der Philosophie dahinter finden Sie hier.

Unsere hier zusammengestellten Fragen beziehen sich auf die Sonntagsfrage zur Abgeordnetenhauswahl, das Auftreten der Spitzenkandidaten und mögliche Regierungskonstellationen.

Gewählt wird auch in den Berliner Bezirken. Wer dort welche Positionen vertritt, können Sie hier mit unserem Bezirk-O-Mat herausfinden:

150 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben