Umzug nach Schönefeld : In 80 Tagen geht es vom neuen Flughafen aus in die Welt

Am 3. Juni wird der neue Flughafen eröffnet. Die Bäume sind gepflanzt, die Mieter ziehen ein, sogar die Kisten sind schon gepackt. Die finale Umzugsphase hat begonnen.

von
Ende August 2012 hatte der Regierende Bürgermeister und Aufsichtsratvorsitzende des BER, Klaus Wowereit, noch die Verantwortung für das Flughafen-Desaster übernommen. Am 24.05.2013 wies er jedoch eine persönliche Verantwortung für die mehrfache Verschiebung des Eröffnungstermins im BER-Untersuchungsausschuss des Abgeordnetenhauses von sich. Doch nun, Mitte Dezember ist sein Comeback als Aufsichtsrat sicher. Foto: dapdWeitere Bilder anzeigen
Foto: dapd
13.12.2013 10:52Ende August 2012 hatte der Regierende Bürgermeister und Aufsichtsratvorsitzende des BER, Klaus Wowereit, noch die Verantwortung...

Jules Verne hat den englischen Gentleman Phileas Fogg in 80 Tagen um die Welt reisen lassen. Für die Flughafengesellschaft heißt es heute: in 80 Tagen in die Welt. Am 3. Juni starten in Schönefeld die ersten Maschinen auf dem Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt.

NOCH EINE VERZÖGERUNG? NIEMALS!

Im Sommer 2010 hatte die Flughafengesellschaft einen Tagesspiegel-Bericht, wonach der damals vorgesehene Eröffnungstermin 30. Oktober 2011 nicht mehr zu halten sei, wochenlang dementiert und dann doch den 3. Juni 2012 als neuen Termin genannt. Dieses Mal ist nicht damit zu rechnen, dass es erneut eine Verzögerung gibt. Sollte auf den letzten Metern noch etwas schiefgehen, sind alle Beteiligten entschlossen, alle Möglichkeiten zu nutzen, um wie vorgesehen starten zu können – koste es, was es wolle.

JETZT ZIEHEN DIE MIETER EIN

Die Arbeiten an den Gebäuden sind abgeschlossen; derzeit erfolgt der Innenausbau des Terminals, zu dem auch die Flächen für Läden und Gastronomie gehören. 150 Einheiten soll es geben. Die Gepäckanlage ist seit einem Jahr fertig und ausgiebig getestet worden. Auch für andere Abläufe gibt es seit Ende des vergangenen Jahres Probebetriebstage – jeweils dienstags und donnerstags. Große Pannen sind bisher ausgeblieben. Jetzt muss vor allem noch die Steuerungstechnik vernetzt werden. Weiter gebaut wird an den sogenannten Pavillons auf beiden Seiten der Haupthalle, die nachträglich geplant worden sind, um die neuen Sicherheitsvorschriften bei der Kontrolle der Passagiere erfüllen zu können.

DIE BETTEN BLEIBEN ERST MAL LEER

„Zum 3. Juni werden auch die Hangars für die Fluggesellschaften in Betrieb genommen werden können“, sagt Flughafensprecher Ralf Kunkel. Die Anlage für Air Berlin ist fast fertig, im Lufthansa-Hangar werden jetzt die Wände eingezogen. Die Rollwege für die Flugzeuge sind betoniert. Auch im Bürogebäude vor dem Terminal läuft der Innenausbau. Das benachbarte Steigenberger-Hotel wird dagegen voraussichtlich erst im August eröffnet.

48 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben