Verkehr in Berlin : IHK will Radfahrer voranbringen

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) und der Radfahrerverband ADFC haben vier Ziele vereinbart, um den Fahrradverkehr in Berlin zu fördern.

Radfahrer sollen es in Berlin künftig besser haben, wenn es nach IHK und ADFC geht.
Radfahrer sollen es in Berlin künftig besser haben, wenn es nach IHK und ADFC geht.Foto: Gregor Fischer/dpa

Radfahrer und Lieferverkehr sollen sich in Berlin künftig seltener in die Quere kommen. Dies ist eines von vier Zielen, das die Industrie- und Handelskammer (IHK) und der Radfahrerverband ADFC vereinbart haben, um den Fahrradverkehr in der Stadt zu fördern.

Die Verbände wollen sich für ein verbessertes Parkraummanagement in Geschäftsstraßen sowie für die Einrichtung von Ladezonen einsetzen, um Behinderungen des Radverkehrs durch Lieferfahrzeuge, die in zweiter Reihe parken, zu vermindern.

Dies teilte die IHK am Mittwoch mit. Außerdem soll der Lieferverkehr verstärkt durch Lastenfahrräder erfolgen. Weitere Ziele: Mehr Abstellmöglichkeiten für Fahrräder an Bahnhöfen sowie verstärkte Werbung für das steuerlich absetzbare Dienstfahrrad. (Tsp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben