Kultur : Ausstellung von etwa zehn Prozent des Gesamtbestandes der Sammlung DaimlerChrysler

Elfi Kreis

230 Mal das Motiv Auto - vom historischen Patent-Motorwagen anno 1886 bis zum Versuchwagen der siebziger Jahre immer wieder das eine: ein Mercedes Benz. "Cars" heißen die letzten Arbeiten vor seinem Tod 1987. Siebzehn der Zeichnungen und Leinwandsiebdrucke - Auftragsarbeiten zum 100jährigen Jubiläum des Automobils - bilden nun den attraktiven Blickfang im Haus Huth. Gestern eröffnete DaimlerChrysler in seiner Konzernrepräsentanz die erste der von nun an ständigen Ausstellungen, die wechselnde Ausschnitte der Sammlung öffentlich zugänglich machen. In den vom Architektenteam Kreplin und Duwensee gestalteten Ausstellungsräumen sind rund 60 Arbeiten von 27 Künstlern zu sehen. Der Überblick mit Werken aus der 20-jährigen Sammlungstätigkeit des Konzerns stellt etwa zehn Prozent des Gesamtbestandes vor. "Nicht der Trend um des Trends willen, nicht der spektakuläre Ankauf" bestimme die Ankaufskriterien, so Hans J. Baumgart, Leiter der DaimlerCrysler-Sammlung, vielmehr "Qualität, Kontinuität und Konstanz der Erwerbspolitik".

Die artifizielle Huldigung an das Automobil spielt nur eine kleine unter vielen möglichen Rollen der Kunst als Beitrag zur Imagepflege und zur "Förderung der Kreativität, die die Wirtschaft für ihre Entwicklung dringend braucht", wie Finanzvorstand Manfred Gentz formuliert. Ein Kabinett ist Arbeiten auf Papier gewidmet, darunter als Glanzstücke Oskar Schlemmers Pastellfriese, die der Bauhauskünstler 1930 für das Privathaus des Architekten Erich Mendelsohn am Rupenhorn entwarf. Außerdem fand Robert Rauschenbergs Außenraumskulptur "Riding Bikes" auf dem Fontaneplatz in einem Wasserbecken Aufstellung. Es handelt sich ebenfalls um eine speziell für den Ort konzipierte Auftragsarbeit, die der amerikanische Künstler mit Hintersinn für Ironie ebenfalls kurz vor seinem Tod als eine seiner seltenen Freiplastiken realisierte.Haus Huth, Alte Potsdamer Str. 5, Di - Fr 11 - 18 Uhr, Sa 10 - 14 Uhr. Eintritt frei.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben