Gerüchte um neues Album : Radiohead löscht Webauftritte

Die britische Rockband hat Gerüchte um ein neues Album verstärkt: Am Sonntag wurden alle Einträge auf sämtlichen Webauftritten gelöscht.

Radiohead-Sänger Thom Yorke, hier 2012 auf der Freilichtbühne in der Berliner Wuhlheide auf.
Radiohead-Sänger Thom Yorke, hier 2012 auf der Freilichtbühne in der Berliner Wuhlheide auf.Foto: Britta Pedersen/dpa

Die britische Rockband Radiohead hat Gerüchte um ihr neuntes Album angeheizt. Am Sonntag verschwanden alle Einträge auf ihrer Homepage sowie auf ihren Twitter- und Facebook-Seiten; außerdem bekamen einzelne Fans Karten mit dem Band-Logo und einer rätselhaften Nachricht per Post zugeschickt, wie die Zeitung „The Guardian“ berichtete. Im April hatte die Zeitung bereits über eine Veröffentlichung des Albums im Juni berichtet und bezog sich dabei auf den Manager Brian Message. Schon in der Vergangenheit war die Band um Frontsänger Thom Yorke (47) mit ungewöhnlichen Albumveröffentlichungen aufgefallen. Zum Verkaufsstart von „The King of Limbs“ 2011 hatte die Gruppe eine Zeitung produziert; das vorherige Album „In Rainbows“ hatte sie gegen eine freiwillige Spende zum Download bereitgestellt.
Bei Twitter sorgte die Nachricht für einige Spekulationen:

"Das neue Radiohead Album wird wohl bald veröffentlicht - allein basierend auf einer existentiellen Angst, die in uns allen wohnt." schreibt Colin Jones bei Twitter.

Andere Nutzer sind hingegen eher fasziniert von dem Rückzug der Musiker aus dem Netz.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben