Kinderbuch : Von Sammlern und Jägern, Kaisern und Nonnen

Opa Mammut erzählt anschaulich vom Leben der Vorfahren - eine amüsante Zeitreise durch die Geschichte, die Lust auf Mehr macht

von
Illustration: Bernd Mölck-Tassel

Am Feuer lässt es sich besonders gut erzählen. Und so kommt auch Opa Mammut ins Plaudern, unser Vorfahr, der 17 920 v. Chr. – „nur tausend Mütter und Väter und Omas und Opas und Uromas und Uropas entfernt von dir“ – in seiner Höhle sitzt, durch die Flammen in die Zukunft schaut und die Weltgeschichte Revue passieren lässt: von den ersten Sammlern und Jägern über die Erfindung des Rades, Römer, Kaiser und kluge Nonnen, Revolutionen und Kriege bis zu den Erfindungen der Neuzeit.

In einfachen Sätzen, witzig und spannend, begleitet von kunstvollen Illustrationen. Opa berichtet vom Alltag, Ehrgeiz und Wagemut unserer Ahnen, aber auch vom Unfug, den sie manchmal trieben, etwa Hannibals Alpenüberquerung samt Kriegselefanten. „Junge Leute machen manchmal Unsinn. Ihre Mütter haben sie bestimmt gewarnt.“ Ein schönes, liebevolles, lehrreiches Buch, das zum Mehr-erfahren-Wollen anregt.

Dieter Böge, Bernd Mölck-Tassel: Opa Mammut. Eine Familien-Weltgeschichte für Kinder. Jacoby & Stuart, Berlin 2016, gebunden. 128 Seiten. 19,95 €. Ab 10 Jahren.

Weitere Rezensionen finden Sie auf unserer Themenseite.

» Mehr lesen + gratis Kino für Sie!

0 Kommentare

Neuester Kommentar