Nestroy-Preis an Volksbühnen-Intendant : Frank Castorf wird fürs Lebenswerk geehrt

Noch ein Jahr darf Frank Castorf an der Berliner Volksbühne als Intendant wirken. Die Wiener Bühnen verleihen ihm jetzt schon einen Preis für sein Lebenswerk.

Frank Castorf
Frank CastorfFoto: dpa

Frank Castorf (65), noch bis 2017 Intendant der Berliner Volksbühne, erhält dieses Jahr den Wiener Nestroy-Preis für sein Lebenswerk. Das hat der Wiener Bühnenverein am Dienstag bekanntgegeben. Geehrt wird damit "ein Querdenker, Experimentalist und Theaterrevolutionär", so Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny. Frank Castorfs Inszenierungen würden "polarisieren und bewegen, sie sind gleichermaßen umstritten wie gefeiert.“ Mit dem Nestroy-Preis werden seit 2000 herausragende Inszenierungen an Wiener und österreichischen Bühnen ausgezeichnet. Er wird am 7. November im Rahmen einer Gala im Ronacher-Theater vergeben. Neben Castorf stehen bereits zwei weitere Preisträger fest: Harald B. Thor für die Ausstattung zu "Wassa Schelesnowa" am Burgtheater und Regisseurin und Autorin Yael Ronen für ihr Stück "Lost and Found" am Volkstheater.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben