Portrait - Jam'in'Berlin (5) : Helge Schneider - 20 Jahre Katzeklo

Helge Schneider ist nicht nur Musiker, er schreibt Bücher, malt und schauspielert. Sein Titel "Katzeklo" machte ihn vor 20 Jahren deutschlandweit bekannt. Ein Kurzportrait über seine Laufbahn und seine musikalischen Fähigkeiten.

von
Portrait: Helge Schneider - 20 Jahre Katzeklo
Helge Schneider - 20 Jahre Katzeklo

Nicht nur Jazz-Musiker wie Thelonious Monk, Tony Bennett oder Frank Sinatra haben ihn inspiriert, auch deutsche Schlager- und Schauspiel-Größen wie Peter Alexander und Tony Marshall gaben ihm Impulse für seine Musik. Privat hört er gern klassische Musik, Blues oder Boogie Woogie, und das vornehmlich übers Radio.

Aber auch Hard-Rock von AC/DC hört Helge Schneider gern. "Ich finde alles mögliche gut, Hauptsache die Musik war gut gemacht und ist ehrlich." Ein Lebensmotto hat er nicht, was aber wohl schon sein Lebensmotto sein könnte. Wir trafen Helge Schneider im Café Einstein in Berlin zu einem Video-Interview und baten ihn, seine Gitarre zum Gespräch mitzubringen.

Am 20. Juni erscheint sein Album "Live at the Gruga Halle" 20 Jahre Katzeklo.

1994 hatte er seinen ersten großen Auftritt bei "Wetten, dass..?" mit seinem Titel "Katzeklo". Das war der Karriere-Startschuss für einen nicht vergleichbaren Künstler.

Autor

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben