Regisseur und Schriftsteller : Egon Günther ist tot

Er wurde mit Filmen wie „Lotte in Weimar“ und „Der Dritte“ zum erstaunlichsten Regisseur der DEFA: Egon Günther ist im Alter von 90 Jahren gestorben.

Vom Arbeiterkind zum preisgekrönten Filmregisseur und Schriftsteller. Egon Günther.
Vom Arbeiterkind zum preisgekrönten Filmregisseur und Schriftsteller. Egon Günther.Foto: Manfred Thomas

Der Autor und Filmregisseur Egon Günther ist am Donnerstag im Alter von 90 Jahren nach langer, schwerer Krankheit in Potsdam verstorben. Das teilte der Aufbau-Verlag unter Berufung auf seine Familie mit. Bekannt wurde Günther durch Verfilmungen wie „Lotte in Weimar“, „Der Dritte“ und „Die Braut“. Zu seinen wichtigsten Romanen gehören „Die Reitschule“ und „Der Pirat“. Nach Auseinandersetzungen mit der DDR-Führung arbeitete er ab Ende der 1970er Jahre im Westen. Egon Günther wurde für seine Arbeiten mit zahlreichen Preisen geehrt,  zuletzt erhielt er die Ehrenbürgerschaft seiner Geburtsstadt Schneeberg. (Tsp / dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar