Kultur : Rudolf Scherz: Berner Verleger gestorben

Rudolf Streit-Scherz, der 40 Jahre lang den Berner Verlag Scherz leitete, ist am Donnerstag im Alter von 73 Jahren nach kurzer, schwerer Krankheit gestorben. Streit-Scherz hatte das 1938 gegründete Unternehmen 1956 von seinem Schwiegervater und Verlagsgründer Alfred Scherz übernommen. Ein Schwerpunkt der Verlagsarbeit liegt auf anspruchsvoller Unterhaltungsliteratur. 1996 verkaufte Streit-Scherz das Unternehmen an die Verlagsgruppe Dieter von Holtzbrinck. Der Sitz des Hauses blieb in der Schweizer Hauptstadt, aber Rudolf Streit-Scherz schied aus der operativen Leitung aus.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben