AUGENringe : Berserker am Mikrofon

ZDF-Olympiamoderator Norbert Galeske macht keine halben Sachen. Bei ihm wird jeder Kanu-Vorlauf zum sportlichen Großereignis.

von

Wer behauptet, den größten Einsatz des gestrigen Wettkampftags hätten die Triathleten gezeigt, hat Norbert Galeske verpasst. Eigentlich waren mittags bloß langweilige Kanuvorläufe zu sehen, die vorderen Plätze würden sich fürs Halbfinale qualifizieren – aber dank dieses ZDF-Moderators glaubte man, einem Sportspektakel historischer Tragweite beizuwohnen. Norbert Galeske beherrscht alle Techniken, um ein Nischenereignis zu einem Wettkampf auf Leben und Tod hochzuquatschen: Stimme anheben und pressen, laut werden, Dramen beschwören. Als Katrin Wagner-Augustin im Kanu-Einer routiniert ihren Vorlauf absolvierte und glamourfrei als Dritte einlief, hielt es Galeske vor Begeisterung kaum vor dem Mikrofon. Schließlich habe die Athletin erst im Vorjahr einen Sohn zur Welt gebracht, und dieser Junge heiße Emil, und der sei gesund und heute im Publikum, und Wagner-Augustin senior habe es jetzt doch tatsächlich vor den Augen ihres Emils in die nächste Runde geschafft und sei somit in die Weltspitze zurückgekehrt! Und diese Entschlossenheit! Diese druckvolle Schlagtechnik! Norbert Galeske kann auch Basketball, Eishockey und Frauenfußball, aber beim Rudern wird er zum Berserker. Er bejubelt die Rotation der Paddel, das Aufspritzen des Wassers, er bewundert, wie die Sportler in ihren Kanus stets den Überblick behalten und das Wasser „gut und schnell zu fassen“ kriegen. In seinen stärksten Momenten erinnert Galeske an einen Hund, der so viel Euphorie und Tatendrang in sich spürt, dass er nicht anders kann, als ziellos in die Luft zu springen. Dass Katrin Wagner-Augustin eine Stunde später kraftlos im Halbfinale ausschied, soll die Magie ihres Vorlaufmoments nicht schmälern. Solange der Moderator Norbert Galeske heißt, würde ich mir sogar die Qualifikationsrunden im Pfahlsitzen anschauen. Sebastian Leber

Autor

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben