Medien : Berliner ZDF-Studio: "Den Parteien widerstehen" - Peter Frey übernimmt die Leitung

jbh

"Eine doppelte Aufgabe: Management und Journalismus" sieht Peter Frey auf sich zukommen. Frey, bislang Chef der ZDF-Hauptredaktion Außenpolitik, übernimmt am 1. September von Peter Ellgaard die Leitung des ZDF-Hauptstadtstudios in Berlin. Für den größten ZDF-Standort außerhalb der Zentrale in Mainz arbeiten an die 600 fest angestellte und freie Mitarbeiter, sagte Frey beim Pressegespräch am Montagabend. Er betonte, dass "er in ein funktionierendes Haus" komme. Peter Frey wird Peter Ellgaard nicht nur in der Leitung ablösen, sondern auch in der Moderation von "Berlin direkt". Mit Freys Amtsantritt beginnen auch die Vorbereitungen des Hauptstadtstudios für die Bundestagswahl im September 2002. Frey war sich mit Chefredakteur Nikolaus Brender darin einig, dass "das ZDF mit der ARD Abrüstungsverhandlungen aufnehmen sollte, um sich im Jahr bis zur Wahl nicht der Politik auszuliefern". Der anstehende Wahlkampf werde ein "Medienwahlkampf" wie noch kein anderer, hier gelte es, den Begehrlichkeiten der Parteien auf überzogene Präsenz im öffentlich-rechtlichen Fernsehen zu widerstehen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar