Medien : Bettermann bleibt DW-Intendant

-

Erik Bettermann ist am Donnerstag als Intendant der Deutschen Welle (DW) für sechs Jahre wiedergewählt worden. Im Rundfunkrat des deutschen Auslandssenders für Radio und TV erhielt der 62-Jährige 16 Stimmen, ein Gremienmitglied enthielt sich. Das Votum für eine zweite Amtszeit von Erik Bettermann „ist Anerkennung für die hervorragende Arbeit, die er seit 2001 an der Spitze des Senders geleistet hat, und sie ist ein Zeichen für das große Vertrauen, das er im gesamten Rundfunkrat genießt“. Bettermann ist seit dem 1. Oktober 2001 Intendant der Bundesrundfunkanstalt und tritt seine zweite sechsjährige Amtszeit am 1. Oktober 2007 an. Staatsminister Bernd Neumann gratulierte Bettermann und erklärte, die Deutsche Welle brauche „Beharrlichkeit, medienpolitischen Weitblick und modernes Management“. Bettermann stehe dafür. „Die Deutsche Welle ist die Stimme Deutschlands in der Welt und wichtigster medialer Kulturvermittler“, erklärte Neumann als Beauftragter der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM). Die Deutsche Welle wird aus dem BKM-Etat mit jährlich rund 270 Millionen Euro finanziert.jbh

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben