Top-Smartphone von Samsung : Galaxy S5 punktet mit Fitness-Funktion und Akku-Reichweite

Das neue Samsung Galaxy S5 misst nun sogar den Puls: Entscheidender sind jedoch die verbesserte 16-Megapixelkamera und das neue Energiemanagement.

von
Das Samsung Galaxy S5 (645 Euro, 16 Gigabyte Speicher) sticht besonders mit seiner schnellen 16-Megapixel-Kamera, den Fitness-Funktionen und dem Energiespar-Management hervor.Alle Bilder anzeigen
Foto: Samsung
10.04.2014 13:27Das Samsung Galaxy S5 (645 Euro, 16 Gigabyte Speicher) sticht besonders mit seiner schnellen 16-Megapixel-Kamera, den...

Diese Warnung ist neu: „Batterieabdeckung prüfen“, fordert das neue Samsung-Smartphone Galaxy S5 seinen Besitzer nach dem Start auf, wenn der rückwärtige Deckel beim Einbau von Sim-Karte oder Zusatzspeicher nicht richtig eingerastet ist. Die Warnung ist begründet: Das neue Flaggschiff-Handy der Koreaner, das an diesem Freitag in den Handel kommt, ist gegen Staub geschützt und soll auch beim kurzzeitigen Untertauchen nicht den Dienst einstellen – allerdings eben nur, wenn das Gehäuse dicht verschlossen ist und auch der Anschluss für das Ladekabel mit der kleinen Lasche geschlossen wurde. Falls nicht, gibt es auch dafür einen entsprechenden Hinweis.
Der Schutz vor Witterungseinflüssen ist insbesondere dann mehr als eine Spielerei, wenn man die Fitnessfunktionen des S5 nutzen will. Über verschiedene Sensoren werden die Bewegungen des Nutzers erfasst, sogar ein Pulsmesser ist unterhalb der Kamera integriert. Die S-Health-App hilft dabei, Trainingspläne fürs Laufen, Walking, Radfahren oder Wandern aufzustellen. Zudem lässt sich S5 mit der Samsung-Sportuhr Galaxy Gear und dem Sportarmband Gear Fit verbinden.

Was ist sonst noch neu: Beim S5 hat nun auch Samsung einen Fingerabdrucksensor in die Hometaste gepackt, mit dem sich das Handy entsperren lässt und der beim Bezahlen per PayPal eingesetzt werden kann. Während der Finger beim iPhone 5S auf die Taste gelegt wird, muss er beim Galaxy S5 gerade über den Sensor gezogen werden. In unserem Test gelang dies mit verschiedenen Geschwindigkeiten und selbst mit feuchtem Finger gut.

Die Rückseite im Lederlook ist angenehm rutschfest

Die auffälligste optische Neuerung betrifft die Rückseite des sehr flachen Smartphones. Die Beschichtung im Lederlook lässt das Handy angenehm rutschfest in der Hand liegen. Der Full-HD-Bildschirm ist nun 5,1 Zoll oder umgerechnet 12,95 Zentimeter groß. Weil das S5 nur einen Zentimeter dick ist, liegt es sehr gut in der Hand und trägt in der Jackentasche nicht auf. Trotz der Chromeumfassung wirkt das neue Samsung-Flaggschiff von außen allerdings etwas unscheinbar – ein Eindruck, der beim Blick auf die Funktionsfülle jedoch sofort wieder verfliegt. Bis hin zur Infrarot-Fernbedienung enthält das S5 alles, was derzeit State of the Art ist. Der Vierkernprozessor arbeitet in jedem Anwendungsbereich flüssig. Der Speicher ist mit 16 Gigabyte zwar nicht gerade üppig bemessen, über App2SD können jedoch viele Anwendungen auf den bis zu 64 Gigabyte großen micro-SD-Zusatzspeicher ausgelagert werden.

Der Autofokus der 16-Megapixel-Kamera arbeitet fast verzögerungsfrei

Einen sehr positiven Eindruck hinterlässt die 16-Megapixel-Kamera des Handys mitsamt seinen ausgeklügelten Funktionen. Durch den Bildstabilisator gelingen auch bei schwacher Beleuchtung präsentable Aufnahmen, beim Blitzlichteinsatz bleiben die Farben natürlich. Der Autofokus arbeitet nahezu verzögerungsfrei. Videobilder können bereits im HD-Nachfolgeformat 4K aufgenommen werden.

Das können die neuen Smartphones
Das Samsung Galaxy S5 (645 Euro, 16 Gigabyte Speicher) sticht besonders mit seiner schnellen 16-Megapixel-Kamera, den Fitness-Funktionen und dem Energiespar-Management hervor.Alle Bilder anzeigen
1 von 9Foto: Samsung
10.04.2014 13:27Das Samsung Galaxy S5 (645 Euro, 16 Gigabyte Speicher) sticht besonders mit seiner schnellen 16-Megapixel-Kamera, den...

Die schönste App ist der Kindermodus. Bevor man sein S5 dem Nachwuchs überlässt, wird die Kinder-App mit dem verspielten Hintergrundbild gestartet. Zuvor wird festgelegt, welche der installierten Apps und welche Handyfunktionen noch genutzt werden dürfen. Um zum normalen Bildschirm zurückzukehren, muss eine zuvor festgelegte vierstellige Pin eingegeben werden. In der Zeichentrick-Anmutung ist die App allerdings nur für jüngere Kinder geeignet, tatsächlich jedoch wünscht man sich eine solche Funktion auch für ältere Gastnutzer.

Das Galaxy S5 läuft mit der aktuellen Android-Version 4.4.2. Samsung hat das Smartphone allerdings mit der eigenen TouchWiz-Oberfläche versehen, die sich vor allem im Einstellungsmenü recht stark von der Android-Grundversion unterscheidet und somit etwas Eingewöhnung erfordert. Zusätzlich zum Android-Appstore Google Play lässt sich das Handy mit Anwendungen aus dem App-Store von Samsung befüllen. Mit der App Smart Switch Mobile kann zum Beispiel der Inhalt eines anderen Samsung-Smartphones auf das S5 übertragen werden.

Die neuen Funktionen, insbesondere die verbesserte Kamera, die Fitnessfunktionen, die Unterstützung des neuesten W-Lan-Standards sowie das Energiemanagement sprechen für das Galaxy S5, auch wenn es kein echter Hingucker ist. Der offizielle Preis des Handys ohne Vertrag von 699 wird bereits um rund 50 Euro unterboten. Aus Designsicht konkurriert das S5, das es in den Farben schwarz, weiß, blau und gold gibt, insbesondere mit dem HTC One (M8). Gegenüber dem iPhone 5S kann das S5 vor allem durch den größeren Bildschirm punkten, hier muss Apple dringend nachlegen.

Autor

4 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben