Fashion Hero : Claudia Schiffers Show floppt

„Fashion Hero“ auf ProSieben hat so wenige Zuschauer, dass die letzten drei Folgen der Sendung ins Spätprogramm verschoben werden.

von
Claudia Schiffer. Foto: Pro7
Claudia Schiffer.Foto: Pro7

Modeln liegt Claudia Schiffer, 43, offensichtlich mehr als Moderieren. Bereits zum zweiten Mal ist nun eine Show mit ihr gefloppt. „Fashion Hero“ auf ProSieben hat so wenige Zuschauer, dass die letzten drei Folgen der Sendung ab dem kommenden Mittwoch von der Primetime verschoben werden ins Spätprogramm um 22 Uhr 15. Die zweistündige Version wird jeweils auf eine Stunde zusammengekürzt, wie ProSieben am Freitag mitteilte. Zuletzt schalteten nur noch 970 000 Zuschauer ein.

Offenbar hatten sie kein Interesse an dem perfektionierten Product Placement. In der Show fertigen Nachwuchsdesigner jede Woche Entwürfe an und präsentieren sie drei professionellen Einkäufern von Modehäusern. Die besten Stücke kommen noch in der Nacht in den Handel, die Vorproduktion der Sendung im Frühjahr macht’s möglich.

Für die Modehäuser hat sich die Sendung wohl gelohnt, teilweise war die Kleidung bereits am Tag nach der Sendung ausverkauft, sie konnten sich als Marke inszenieren. Doch Zuschauer von Castingshows wollen sich identifizieren – mit den Kandidaten. Das funktioniert bei „Germany’s Next Topmodel“, wo die Teilnehmerinnen ähnliche Lebensläufe haben, besser als bei Designern. Dazu hat sich Claudia Schiffer als Mentorin zwar bemüht, doch eine Leidenschaft wie bei „GNTM“-Jurorin Heidi Klum kam bei ihr nicht rüber. Immerhin war sie dieses Mal erfolgreicher als 1995. Damals wurde ihre RTL-2-Talkshow nach einer Folge abgesetzt.

Autor

4 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben