Fernseh-Rechte : Handball-WM bleibt exklusiv bei Sky

Handball-WM: ARD und ZDF kriegen weiterhin kein Live-Bilder. Der Pay-TV-Sender denkt nicht an eine Veränderung der Struktur der eingekauften Rechte.

Grund zum Jubeln - nur bei Sky
Grund zum Jubeln - nur bei SkyFoto: dpa

Der Siegeszug der deutschen Handballer bei der WM in Katar ausschließlich zu sehen im Pay-TV bei Sky – damit können sich auch in der letzten, der entscheidenden Woche dieses Turniers Handballfans kaum abfinden. Und es bleibt weiter dabei: Die Live-Übertragungen der Spiele mit deutscher Beteiligung laufen bei Sky, nur für zahlende Kunden. Wie ein Sky-Sprecher sagte, ist nicht beabsichtigt, die Spiele online unverschlüsselt auszustrahlen, für alle, die sonst Handball-WM bei ARD oder ZDF schauen und jetzt nicht in die Sportsbar gehen wollen: „Wir denken nicht an eine Veränderung der Struktur der eingekauften Rechte.“

ARD und ZDF waren vor Wochen aus dem TV-Rechtepoker um diese Handball-WM ausgestiegen. Der Deal scheiterte an der Frage, ob die Satelliten, die ARD und ZDF nutzen, unverschlüsselt senden dürfen oder nicht. Der Rechteinhaber wollte die Bilder verschlüsseln lassen. Aber können ARD und ZDF ihre Handball-Absenz wirklich mit der nicht eingrenzbaren Satelliten-Verbreitung rechtfertigen?

„Die Fragestellung übersieht, dass es in Deutschland keine technische Plattform für verschlüsseltes Free-TV gibt, zumindest für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk“, sagte ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky dem Tagesspiegel. Bei den Programmen von ARD und ZDF habe der Beitragszahler einen Anspruch auf unverschlüsselten Empfang des öffentlich-rechtlichen Programms. Eine Verschlüsselung nur für Zuseher im Ausland sei ebenfalls nicht möglich, da über Satellit ja nicht zwischen Inland und Ausland unterschieden werden könne.

In Rede steht jetzt, ob eine Handball-WM bei festgestellter gesellschaftlicher Relevanz auf eine TV-Schutzliste kommt, mit Free-TV-Garantie, ähnlich wie Olympia oder Fußball-WM. Da ist dann die Politik gefragt. Diese Handball-WM bleibt jedenfalls weiter eine exklusive Veranstaltung. Mit Deutschland, das am Montag sein Achtelfinale gegen Ägypten gewann und am Mittwoch gegen Gastgeber Katar spielt. meh

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben