Generationswechsel : „Stern“ mit neuem Chefredakteur

Erst zusammen, ab Mai allein: Dominik Wichmann löst Thomas Osterkorn und Andreas Petzold an der Spitze des Magazins ab.

von
Soll den "Stern" wieder zum Leuchten bringen: Dominik Wichmann, der neue Chefredakteur des Magazins aus dem Verlag Gruner + Jahr.
Soll den "Stern" wieder zum Leuchten bringen: Dominik Wichmann, der neue Chefredakteur des Magazins aus dem Verlag Gruner + Jahr.Foto: dpa

Generationswechsel beim „Stern“: Dominik Wichmann, 41, bisher stellvertretender Chefredakteur des Magazins aus dem Hamburger Verlag Gruner + Jahr (G+J), ist ab sofort dritter, gleichberechtigter Chefredakteur neben Thomas Osterkorn, 59, und Andreas Petzold, 57. Ab Mai wird Wichmann dann den „Stern“ alleine führen. Das teilte G + J am Montag mit.

Fast 14 Jahre haben Osterkorn und Petzold an der Spitze des Magazins gestanden, sie werden künftig Herausgeber der Illustrierten und kümmern sich in dieser Rolle um alle Titel der „Stern“-Familie wie „Neon“, „Nido“, „View“ und „Viva!“. Bevor Wichmann im Juli 2011 zum „Stern“ kam, war er elf Jahre lang Chefredakteur des „Süddeutsche Zeitung“-Magazins. Mit ihm erhofft sich der Verlag aber nicht nur einen Generationswechsel, sondern auch ein Plus bei der Auflage. Der „Stern“ musste auch im dritten Quartal 2012 ein Minus von rund fünf Prozent verzeichnen und verkaufte rund 812 000 Exemplare.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben