Heute um 19 Uhr 55 : Sat-1-News: Marc Bator hat Premiere

Marc Bator ist von der ARD zum Privatsender gewechselt. Er wollte nicht als "Tagesschau-Rentner" enden.

von
Foto: dpa
Foto: dpaFoto: picture alliance / dpa

Wer heute Abend nicht genau hinschaut, der könnte auf schwere Panne plädieren. Marc Bator moderiert – irrtümlich – die „Sat 1 Nachrichten“. Tatsächlich hat der 40-Jährige, der seit 2005 ein Sprecher der 20-Uhr-„Tagesschau“ war, um 19 Uhr 55 seine Premiere beim Privatsender. Mitte April war Bators Arbeitgeberwechsel bekannt geworden, der Mitarbeiter der zuschauerstärksten Nachrichtensendung, mit rund 9,5 Millionen im Schnitt, geht zu den Sat-1-News, die mit knapp zwei Millionen Zuschauern nicht auf den vorderen Rängen rangieren. Marc Bator nannte gute Gründe für seinen Wechsel. Er habe bei der ARD keine Perspektive mehr gesehen, weil er sich nicht habe mehr weiterentwickeln können. „Ich wollte kein ,Tagesschau’-Rentner werden, sagte er der „Bild“-Zeitung.

Seine Ansprüche an TV-Nachrichten hat der Journalist dem Erwartungshorizont des Privatsenders angepasst. „Wichtig ist, was die Menschen bewegt. Das große Weltgeschehen und die kleinen Ereignisse im Alltag.“ Diese relevanten Informationen – kompetent recherchiert und spannend aufbereitet – den Zuschauern zu liefern, sei die Aufgabe der täglichen Nachrichten in Sat 1.

Marc Bator mag auch gelockt haben, dass der Sender für ihn eine Perspektive auf weitere Projekte und Formate in den Bereichen Information und journalistische Unterhaltung geöffnet hat. Bator hat den Ball aufgenommen und sich als Ko-Moderator für Stefan Raabs Polit-Talkshow „Absolute Mehrheit“ ins Gespräch gebracht. Dort ist jedenfalls mit der Wahl des bisherigen „Mehrheits“-Analytikers und News-Hauptmoderators Peter Limbourg zum Intendanten der Deutschen Welle ein Posten frei geworden.

Auch die Rolle eines Entertainers würde Bator gefallen. „Ich könnte mir sehr gut eine Unterhaltungsshow vorstellen, gern auch in Ko-Moderation mit Sonya Kraus oder Andrea Kaiser.“ Für Sat 1 präsentierte Bator 2011 gemeinsam mit Jürgen von der Lippe die Quizshow „Ich liebe Deutschland“. Die Show lief sechs Mal, dann war Schluss. Joachim Huber

„Sat 1 Nachrichten“, 19 Uhr 55

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben