Im Amt : Jung, jünger, ZDF

Der neue Intendant Bellut will neues Publikum. aber ohne krampfhafte Verjüngungskuren.

von
Foto: ZDF
Foto: ZDFFoto: dpa

Das Ziel ist ehrenwert und es hat etwas Rührendes. Thomas Bellut, seit Donnerstag Intendant des ZDF, will das zweite Programm „modernisieren“, sprich das Publikum verjüngen. „Die Zielgruppe des ZDF ist die ganze Gesellschaft. Deshalb müssen wir mit unserem Programm verstärkt jüngere Zuschauer erreichen“, sagte der 57-Jährige am Freitag. Bellut war bisher Programmdirektor in Mainz, schon da wollte er „verjüngen“. Es blieb beim Ziel. Immerhin, das ZDF hat mit seinen drei Digitalprogrammen, insbesondere mit ZDFneo einen Anfang geschafft. Aber das ist Zielgruppenfernsehen und kein General-Interest-Kanal. Beim Zuschaueralter des ZDFProgramms „werden wir die 61 nicht überschreiten und wollen spätestens in drei Jahren die Trendwende erreichen“, sagte Bellut. Als Vergleichsgröße nannte er das 51 Jahre alte RTL-Publikum. Es solle „keine krampfhaften Verjüngungsversuche“ geben. Das ZDF wolle „Qualitätsanbieter Nummer eins“ sein und messe sich bei Nachrichten, Dokus, Fernsehfilmen und Unterhaltung an der ARD. Eine Verjüngung ist Bellut schon geglückt. Sein Nachfolger als Programmdirektor, Norbert Himmler, ist 41. Bisher leitete Himmler die Hauptredaktion Spielfilm und ZDFneo. Außer zu verjüngen muss Bellut auch im Sender sparen. In den kommenden Jahren wird das Personal um eine dreistellige Zahl reduziert und auf einen Teil der Eigenproduktionen verzichtet. Formate wie das „auslandsjournal“ stünden nicht zur Debatte, so Bellut.

Der Intendant rief die ARD auf, sie solle mehr Bereitschaft zur Abstimmung zeigen. Das ZDF will 2012 auf die Übertragung des Silvesterkonzerts verzichten und schon am 30. Dezember ein Konzert zeigen. Mit dieser „Vorleistung“ will Bellut die ARD zur Übertragung im jährlichen Wechsel animieren. Zudem liegt ein Vorschlag der Chefredakteure zur Vermeidung von Doppel-Übertragungen royaler Ereignisse vor, ihm müsse die ARD nur noch zustimmen. Joachim Huber

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben