Late Night : Harald Schmidt und die Färöer Inseln

Letzte Quote der Show:0,00 Millionen Zuschauer. Schmidts neuer Pay-TV-Sender Sky sagt, das spiele keine Rolle.

von
Foto: dapd
Foto: dapdFoto: dapd

Quoten und Zuschauer, dies sei Harald Schmidt egal. Das wiederholt der Moderator gebetsmühlenartig in jedem Interview, spätestens seitdem sein Wechsel zum Pay-TV-Sender Sky bekannt geworden ist. Vielleicht braucht Schmidt dieses Mantra auch. Am Dienstag dieser Woche startete die neue, alte „Harald Schmidt Show“ bei Sky Hits und Sky Atlantic HD. Insgesamt hat der Pay-TV-Kanal rund 3,1 Millionen Abonnenten, darunter offenbar viele Schmidt-Muffel. Nachdem die Show beim Debüt am Dienstag schon nur 20 000 Sky-Zuschauer interessiert hatte, fiel sie am Mittwoch auf 10 000 und am Donnerstag auf offiziell 0,00 Millionen, unter die 5 000er-Marke. So wenig Zuschauer passen locker rein in ein Fußballstadion der Dritten Liga, zum Beispiel in Babelsberg. Bei Harald Schmidts Abschied von Sat 1 und damit vom Free-TV im Mai dieses Jahres saßen noch 660 000 Zuschauer vor den Bildschirmen.

Selbst für Sky-Verhältnisse – im Pay-TV werden wegen der geringeren technischen Reichweite von Haus aus geringere Zuschauerzahlen gemessen – sind diese Werte ein Desaster. Kann sich Schmidt nicht dauerhaft deutlich verbessern, dürfte auch bei Sky und bei den Abo-Kunden, die durch ihre 20, 30 Euro jeden Monat Groß–Einkäufe wie Schmidt mitfinanzieren, irgendwann die Frage auftauchen, ob man sich eine solche Investition leisten kann oder darf. Sky-Sprecher Ralph Fürther beteuert: „Bei uns hängen keine Quoten im Aufzug. Unsere Währung sind die Abonnentenzahlen und Kundenzufriedenheit.“

Und der Meister selber? Harald Schmidt vor 5 000 Zuschauern, das kann es nicht auf Dauer sein. Vielleicht hilft ja eine bessere Vorbereitung. Zum Schluss der Show am Donnerstag wünschte Schmidt – dem Fußballsender Sky-gemäß – „ein schönes Bundesliga-Wochenende“. Ist aber jetzt Länderspielpause. Am Freitag spielte Deutschland gegen die Färöer Inseln. Markus Ehrenberg

Autor

7 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben