Merkel und die Flitzpiepe : „Dinner for One“-Satire wird zum Youtube-Hit

Zum Jahresende flimmert in deutschen Wohnzimmern traditionell das "Dinner for One" über den Bildschirm. Ein Satiriker hat das berühmte Schauspiel nun etwas umgestaltet: zum 90. Rettungsgipfel mit Merkozy.

von
"Same procedure as last year?" Merkel und Sarkozy im Spaßvideo auf YouTube.
"Same procedure as last year?" Merkel und Sarkozy im Spaßvideo auf YouTube.Quelle: Screenshot

Elegant schreitet Angela Merkel die Treppe zum Dinner anlässlich des 90. Euro-Rettungsgipfels hinunter, lässt sich von Nicolas Sarkozy begrüßen. „Dieselbe Prozedur wie letzten Monat?“, säuselt der französische Staatspräsident, wird aber von Madame barsch zurecht gewiesen: „Dasselbe wie immer, Du Flitzpiepe! Aber hophop. Sonst gilt das Triple-A-Rating bald höchstens noch für euren gepanschten Champagner.“

Zu sehen gibt es diese hübsche Szene beim „Dinner for Merkozy“, eine Parodie auf den Silvester-Klassiker „Dinner for one“. Satiriker Udo Eling hat sie fürs ARD-„Morgenmagazin“ zusammengebastelt, dafür Miss Sofies Kopf durch Merkels ersetzt, auf den Körper von Butler James das Haupt von Sarkozy montiert.

Auf Youtube entwickelt sich der Clip zum Hit, mehr als Zehntausend Mal wurde er bereits angeklickt. Weil Sarkozy feststellen muss, dass alle Staatschefs „weg vom Fenster sind außer mir“, thront Merkel alleine am Tischende. „Umso besser, keine Widerrede ist gut für die Zustimmung“, freut sich die Kanzlerin.

An Stelle von Papandreou, Zapatero, Westerwelle und Cameron prostet ihr Sarkozy zu: „Auf den Euro, Herrin!“. Ob Merkel die Satire gefällt, ist nicht bekannt. Das Bundespresseamt wollte sich dazu nicht äußern. Vielleicht zeigt Merkel den Clip Sarkozy ja beim nächsten Treffen.

15 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben