Nach Armenien-Resolution : Türkischer Sender beendet Zusammenarbeit mit ZDF

Nach der Armenien-Resolution hätten sich türkische Zuschauer beschwert - nun soll die Kindernachrichtendung "logo" nicht mehr in der Türkei ausgestrahlt werden.

von
Nicht für Kinder?
Nicht für Kinder? Mitglieder der Armenier-Initiative "Anerkennung Jetzt" halten am 02.06.2016 im Bundestag in Berlin nach der...Foto: dpa

Kanal D, Teil der türkischen Dogan Medienholding, hat dem ZDF mitgeteilt, dass aufgrund zahlreicher Zuschauerbeschwerden hinsichtlich des Abstimmungsverhaltens des Deutschen Bundestages zur Armenien-Resolution die Ausstrahlung der täglichen ZDF-Kindernachrichten "logo!" eingestellt werden müsse.

Das ZDF hatte fast zehn Jahre lang über den paneuropäischen Feed von Kanal D versucht, durch eine wiederholte Ausstrahlung der Kindernachrichten in deutscher Sprache vor allem Kinder türkischstämmiger Familien in Deutschland zu erreichen, da in diesen Haushalten nach wie vor bevorzugt türkische TV-Sender zur Nutzung kommen, so verlautet es aus dem Mainzer Sender. Gerade "logo!" erschien dabei als geeignetes Format, politische Entscheidungen und Nachrichten aus deutscher Sicht allgemeinverständlich an junge Zuschauer zu bringen.

"Wir bedauern die Entscheidung unserer türkischen Partner sehr, eine solche integrationsfördernde Ausstrahlung von 'logo!' zu beenden" so Frank-Dieter Freiling, Leiter Internationale Angelegenheiten des ZDF.

Der Bundestag hatte Anfang Juni die Vernichtung von 1,5 Millionen Armeniern im Osmanischen Reich vor 100 Jahren als Völkermord eingestuft.

Video
Türkei reagiert heftig auf Völkermord-Resolution des Bundestags
Türkei reagiert heftig auf Völkermord-Resolution des Bundestags


Autor

13 Kommentare

Neuester Kommentar