Nach Krebserkrankung : TV-Moderatorin Miriam Pielhau ist tot

Die Fernsehmoderation Miriam Pielhau ist an den Folgen einer Krebserkrankung mit nur 41 Jahren gestorben. Die Grimme-Preisträgerin hatte Sendungen im Radio und im Fernsehen.

von
Miriam Pielhau im Oktober 2009
Miriam Pielhau im Oktober 2009Foto: dpa/Jörg Carstensen

Erst vor ein paar Monaten, im April, saß Miriam Pielhau beim "Kölner Treff". Die Moderatorin erzählte davon, wie sie den Kampf gegen ihre Brustkrebs-Erkrankung aufgenommen hat, von ihrem Glauben an Gott. Wie sie mehrmals verzweifelte, Rückschläge überstand, wieder Kraft und Lebenslust geschöpft hat und glaubte, fast vollständig genesen zu sein, "die Kurve gekriegt zu haben". Wie sie ihrer Tochter in all der Zeit nichts von der schweren Krankheit erzählt hat, auch, um sie zu beschützen.

Nun ist die Moderatorin Miriam Pielhau ihrer Krebserkrankung erlegen. Sie wurde nur 41 Jahre alt.

2008 war bei ihr Brustkrebs diagnostiziert worden. Miriam Pielhau kämpfte sich durch OP und Chemotherapie, verlor ihre Haare. Ihre Erfahrungen mit der Krankheit beschrieb sie in ihrem Buch "Fremdkörper". Wie im März 2016 bekannt wurde, erkrankte Pielhau im Januar 2015 an Leberkrebs. Ihre Genesung schien im Februar 2016 abgeschlossen.

"Kommt da noch was?"

Miriam Pielhau gehörte nicht unbedingt zu den Fernsehgesichtern der ersten Reihe. Für Fernsehzuschauer war sie über viele Jahre ein vertrautes Gesicht. Wer die in Heidelberg geborene Moderatorin sah, vergaß es nicht: dieses Lächeln, das Glitzern in den Augen, die Wärme, mit der sie im Ersten zum Beispiel die Spendengala "Bambi hilft Kindern" moderiert hat.

Sie begann ihre Karriere nach einem abgebrochenen Studium der Germanistik und Anglistik beim Radio, wo Pielhau unter anderem für den WDR moderierte. Später wechselte sie ins Fernsehen. Als Chefredakteurin der Sendung "NBC Giga" wurde sie 2001 mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet.

Einem größeren Publikum bekannt wurde Miriam Pielhau als Moderatorin des Boulevardmagazins "taff" auf ProSieben. Für den Sender führte sie 2003 und 2004 durch die Oscarverleihungen. Später trat sie in TV-Sendungen wie "Entern und Kentern" und "Promi Quiz-Taxi" auf, war auch bei der Neuauflage von "Dalli Dalli" zu sehen.

Es sollten weitere Projekte folgen, deutete sie Bettina Böttinger gegenüber hoffnungsvoll im "Kölner Treff" an. Die zweite Krebserkrankung war offenbar zuviel.

Das Management der Moderatorin teilte am Mittwoch im Auftrag ihrer Familie mit, dass Miriam Pielhau am 12. Juli an den Folgen ihrer Krebserkrankung verstorben ist. Weitere Erklärungen werden hierzu nicht abgegeben.

Im "Kölner Treff" sagte Miriam Pielhau: "Sterben ist keine Option." Ein Teil ihrer Seele sei aber immer in Hab-Acht-Stellung und fragt: "Kommt da noch was?"

Autor

5 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben