Neue Spitze : Jochen Wegner wird Chefredakteur von Zeit Online

Der ehemalige Chefredakteur von Focus Online und Geschäftsführer von Tomorrow Focus Media leitet ab März die Redaktion von Zeit Online. Der Gründer des Journalistennetzwerks Jonet hatte zuletzt Verlage im In- und Ausland bei der Entwicklung ihrer Digitalstrategien beraten.

von
Foto: Promo
Foto: Promo

Jochen Wegner, von 2006 bis 2010 Chefredakteur von Focus Online, wird von März an in gleicher Position bei Zeit Online tätig sein. Dies gab der Zeit-Verlag am Donnerstag bekannt. Zur Hälfte gehört die „Zeit“ zur Dieter von Holtzbrinck Medien GmbH, die auch den Tagesspiegel herausbringt. Wegner löst bei Zeit Online Wolfgang Blau ab, der zum britischen „Guardian“ wechselt und dort ab April als Direktor für die Digitalstrategie zuständig sein wird. Unter seiner Ägide hat Zeit Online die Reichweite auf über 26 Millionen Visits vergrößert.

Der 42-jährige Wegner hatte 2010 in Berlin die Firma Mag 10 Publishing für digitales Publizieren zusammen mit dem Softwareunternehmer Marco Börries gegründet. Börries hatte in den 80er Jahren das Softwarepaket StarOffice entwickelt, das seinerzeit als konkurrenzfähige Alternative zu den Produkten von Microsoft galt und aus dem später die freie Software OpenOffice wurde. „Wir werden ein Ökosystem für neuartige digitale Medien entwickeln, deren Vorläufer heute bereits auf Geräten wie dem iPad zu sehen sind“, hatte Wegner angekündigt. Die Tomorrow Focus Media GmbH hatte unter seiner Führung den Umsatz kräftig ausgebaut. Wegner, der das Journalistennetzwerk Jonet ins Leben gerufen hatte, betrieb seit dem vergangenen Jahr zudem die Unternehmensberatung wegner.io, die digitale Strategien für Medienhäuser im In- und Ausland entwickelte. Zeit-Geschäftsführer Rainer Esser attestiert Wegner „ein großartiges Gespür für neue Entwicklungen und Trends“. sag

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar